Weltkindertag im Zeichen des Kinderfußballs

Weltkindertag im Zeichen des Kinderfußballs

Viele Tore und viele strahlende Kinderaugen gab es am Weltkindertag im Weimarer Wimaria Stadion zu sehen, denn der KFA Mittelthüringen und der VfB Oberweimar hatten gemeinsam zum 1. Kinderfußballfestival eingeladen. Der Einladung folgten insgesamt acht Vereine, welche mit insgesamt 16 Mannschaften an den Start gingen. Thomas Schmidt, Jugendausschussvorsitzender im KFA Mittelthüringen, und Philippe Durand, Sportlicher Leiter beim VfB Oberweimar, begrüßten alle Mannschaften und mitgereisten Eltern und eröffneten gemeinsam das Turnier.

Gespielt wurde nicht im üblichen Spiel- oder Turniermodus, sondern nach dem „neuen“ Kinderfußballregeln. Auf insgesamt acht Spielfeldern wurde im „Drei gegen Drei“ auf vier Tore gespielt, so dass jedes Team auf jeweils zwei Tore angreifen konnte und selbst zwei Tore verteidigen musste.

Von Beginn an legten alle Teams los wie die Feuerwehr und von allen acht Spielfeldern konnte man relativ schnell die ersten Torjubel vernehmen. Eine Vielzahl von Ballkontakten und jede Menge „Eins-gegen-Eins“ – Situationen prägten die drei Spielrunden in denen vier Spiele mit jeweils sieben Minuten Spielzeit gespielt wurden. Je länger das Turnier lief umso routinierten wurden auch die Trainer mit den neuen Regeln. So klappten insbesondere auch die Spielfeldwechsel von Spiel zu Spiel besser und schneller, denn je nach Ausgang des Spiels mussten die Mannschaften ein Feld nach oben oder ein Feld nach unten wechseln. Endete ein Spiel Unentschieden so wurde das Spiel durch „Schnick-Schnack-Schnuck“ entschieden, auch hierbei hatten die Jungs und Mädels sichtlich ihren Spaß.

Nach zweieinhalb Turnierstunden fanden sich alle Mannschaften zur Turnierverabschiedung vor vielen erfreuten und zufriedenen Eltern ein. Als Andenken an diesen großartigen Fußballtag gab es für jedes Kind eine Urkunde. Als Thomas Schmidt zum Abschluss die Frage stellte, wer denn alles ein Tor geschossen hätte, reckten alle Spielerinnen und Spielern ihre Arme nach oben.

Sowohl der KFA Mittelthüringen wie auch der VfB Oberweimar zogen gemeinsam ein positives Fazit. „Wir haben einen tollen Fußballtag erlebt, welcher in dieser Form nach einer Wiederholung schreit“ sagte ein sichtlich zufriedener Philippe Durand. Dem konnte Thomas Schmidt nur zustimmen. „In jeder Spielrunde haben 48 Kinder gleichzeitig gemeinsam Fußball gespielt und es stand einzig und allein der Spaß im Vordergrund. Auch die Trainer der einzelnen Mannschaften zeigten sich alle durchweg zufrieden. Wir freuen uns das das Turnier so hervorragend gelaufen ist“

Das nächste Kinderfußballfestival wird der KFA Mittelthüringen am 23.10.2021 in Großbreitenbach durchführen.

Unter folgenden Link hat der VfB Oberweimar noch eine Vielzahl an Bildern des Tages zur Verfügung gestellt.

https://photos.app.goo.gl/CVeW6fBoY352QcTE9

KFA MTH – Newsletter 1 erschienen

KFA MTH – Newsletter 1 erschienen

Der KFA hat sich entschieden, die aktuell wichtigen Informationen in einem Newsletter zusammenzufassen und dieser wurde soeben über das DFBnet-Postfach an die Vereine zugestellt.

Alle Interessierten können diesen Newsletter auch hier online lesen.

Hallenmeisterschaften 2021/2022 abgesagt

Hallenmeisterschaften 2021/2022 abgesagt

Der KFA hat sich in seiner Sitzung am 13.09.21 erneut mit der Hallenkreismeisterschaft für das laufende Spieljahr beschäftigt.

Bereits seit April diesen Jahres haben wir mit den Vereine wiederholt über die Möglichkeiten der Durchführung und die Probleme bei der Durchführung unter den Corona-Bedingungen diskutiert.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Situation, den wohl notwendigen Hygeniemassnahmen haben wir uns entschieden, im kommenden Winter die gesamte Kraft der Vereine und des KFA auf die laufenden Freiluft-Wettbewerbe in der Meisterschaft sowie den laufenden Pokalwettbewerben zu richten und die HKM 2021/2022 abzusagen.

Ein Bild, das Person, Kind, drinnen, jung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Mit dieser frühzeitigen Entscheidung haben auch die Vereine Planungssicherheit und können mögliche eigene Turniere in der spielfreien Zeit planen.Natürlich ist es unser Bestreben, in 2022 wieder die Hallenmeisterschaften in bekannter Form und dem Umfang von über 40 Turniertagen und über 300 Mannschaften auszurichten, dies ist allerdings in diesem Jahr unter den immernoch anhaltenden Corona-Bedingungen nicht möglich.

Erst- und Folgerunden im Thüfleiwa Junioren Pokal angesetzt

Erst- und Folgerunden im Thüfleiwa Junioren Pokal angesetzt

Durch den Jugend- und Spielausschuss wurden die Erst- und Folgerunden im Thüfleiwa Kreispokal der Junioren veröffentlicht.

Die Vorrunde im Thüfleiwa Kreispokal der A-, B- und C-Junioren sowie die Hauptrunden im Thüfleiwa Kreispokal der D-, E- und F-Junioren werden am Wochenende 02./03.10.2021 gespielt.

Wie immer sind die Links zu den Ansetzungen auf unserer Webseite verlinkt unter Spielbetrieb / Pokalspiele.

Die folgenden Pokalrunden aller Altersklassen im Thüfleiwa Kreispokal der Junioren findet dann am Samstag den 20.11.2021 statt.

Die Ansetzungen sind auch im DFBnet freigegeben, es gelten die Durchführungsbestimmungen Kreispokal des KFA MTH.

Vereinsbrauereipokal 3.Hauptrunde angesetzt

Vereinsbrauereipokal 3.Hauptrunde angesetzt

Heute wurden nun die Ansetzungen für die 3.Hauptrunde des Vereinsbrauereipokal der Männer veröffentlicht, hier greifen nun auch die Kreisoberligisten in den Wettbewerb ein.

Einige interessante Derbys stehen auf dem Spielplan, in welchen aber auch weiterhin NAchholspiele aus der 1. und 2.Hauptrunde eingeplant werden mussten.
Hauptspieltag für die 3.Runde ist das Wochenende 16. + 17.10.2021.

Die Ansetzungen sind hier zu finden

Alte Herren Kreispokal Ü35 terminiert

Alte Herren Kreispokal Ü35 terminiert

Am Alte Herren Pokal Mittelthüringen Ü 35 nehmen in der Saison 2021/2022 zehn gemeldete Mannschaften teil.

Folgende Termine für die weiteren Runden werden hiermit verbindlich festgelegt:

Qualirunde Wochenende 16.10.2021
Viertelfinale Wochenenden 16.11. – 27.11.2021 
Halbfinale Wochenenden 15.04. – 01.05.2022
Finale Freitag 10.Juni 2022 18:00 h auf neutralem Platz

Die ersten beiden Runde sind hier zu finden.

Einladung zum 1. Kinderfußballfestival für F-Junioren

Einladung zum 1. Kinderfußballfestival für F-Junioren

Der KFA Mittelthüringen und der VfB Oberweimar laden alle F-Juniorenmannschaften des Kreises sowie alle Interessierten recht herzlich zum 1. Kinderfußballfestival ein.
Wann? 20.09.2021
Wo? Wimaria Stadion Weimar
Uhrzeit? 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mannschaftsgröße? 3 Feldspieler + 1 Rotationsspieler (ohne Torwart)


Ziel des Turniers ist es, neben einem großartigen Fußballtag, auch allen interessierten Trainerinnen und Trainern das Thema Kinderfußball näher zu bringen. So stehen Thomas Schmidt (JA KFA Mittelthüringen) und Philippe Durand (sportlicher Leiter VfB Oberweimar) für Informationen, Fragen und für einen gemeinsamen Austausch während des gesamten Turniers zur Verfügung.
Solltet ihr mit einer oder mehreren Mannschaften Interesse an einer Teilnahme haben, dann bitten wir Euch um Rückmeldung bis zum 18.09.2021 an thomas.schmidt@kfa-mth.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Mannschaften
beschränkt. Über die Teilnahme entscheidet der Eingang der Rückmeldung. Die Teilnahme am Turnier ist kostenfrei.
Wir freuen uns auf eine Vielzahl an interessierten Mannschaften und freuen uns auf viele interessierte Trainerinnen und Trainer.


Mit freundlichen Grüßen
Thomas Schmidt
Vorsitzender Jugendausschuss
KFA Mittelthüringen

http://kfa-mittelthueringen.de/wp-content/uploads/2021/09/Einladung_20_09_21_TS.pdf

Vereinsbrauereipokal 2.Hauptrunde

Vereinsbrauereipokal 2.Hauptrunde

Am heutigen Samstag wurden die Ansetzungen für die 2.Hauptrunde des Vereinsbrauereipokal der Männer veröffentlicht.

Leider gibt es sowohl in der Qualirunde 1 Nachholspiel, sowie in der 1.Hauptrunde sind noch Spiele auszutragen, so dass die Ansetzungen der 2.Hauptrunde über mehrere Tage verteilt sind.

In der 3.Hauptrunde steigen dann auch die Kreisoberligisten in den Pokal ein.

Die Ansetzungen sind hier zu finden

Thüfleiwa-Pokal im Nachwuchs startet Mitte September

Thüfleiwa-Pokal im Nachwuchs startet Mitte September

Durch den Jugend- und Spielausschuss wurden die Vorrunden im Thüfleiwa Kreispokal der D – F Junioren ermittelt und angesetzt.

Dabei finden am Mittwoch, den 15.09. die Vorrunden-Spiele der F-, E-, D-Junioren statt.

Alle anderen Mannschaften die in der ersten Runde der jeweiligen Altersklasse nicht angesetzt wurden haben ein Freilos und steigen eine Runde später in den Kreispokal ein.

Die nächste Runde (Hauptrunde) findet dann am Wochenende 02./03.Oktoberr statt, wo dann auch die C-, B- und A-Junioren in das Pokal geschehen mit ihrer jeweiligen Vorrunde eingreifen.

Auch hier sind die Links zu den Ansetzungen auf unserer Webseite unter Spielbetrieb / Pokalspiele

„Es geht endlich wieder weiter“

„Es geht endlich wieder weiter“

„Es geht endlich wieder weiter“ unter diesem Motto stand die Konferenz des Kreisfußballausschusses Mittelthüringen, die am Samstag (14.08.2021) in der Landessportschule Bad Blankenburg stattfand.

Ralf Hanemann (KFA-Vorsitzender) konnte über 70 Vereine begrüßen.

Bereits vor der Konferenz (ab 09:30 Uhr) wurden durch Staffelleiter des KFA die neuen Infohefte des KFA sowie die druckfrischen Satzung und Ordnungen des TFV an die Vereine ausgeteilt, über denen sich die Vereine über viele Änderungen informieren können und aufgrund der komplexen Änderung auch sollten.

Als erster Redner trat der Vorsitzende des KFA Mittelthüringen, Ralf Hanemann, ans Rednerpult. Zu Beginn gab er einen kurzen Rückblick auf die vergangene Saison, wobei er den Vereinen für die vertrauenswürdige Zusammenarbeit und das Durchhaltevermögen während der Corona-Pandemie dankte.
Erfreut zeigte sich Hanemann über die stabilen Meldezahlen im Männer, Frauen und Nachwuchsbereich, welche trotz der langen Pause einen geregelten Spielbetrieb in der kommenden Saison garantieren.
Weiterhin verwies er auf den Beschluss des TFV, dass in der kommenden Saison die Startgebühren / Aktivbeiträge um 50% reduziert werden, damit sollen die Vereine in der Ausübung der Vereinsarbeit im Spielbetrieb unterstützt werden. Abschließend warb er dafür mit Optimismus in die neue Saison zu gehen. „Die Pandemie wird uns weiter begleiten.“ Er hofft daher, dass von Spielern, Trainern, Funktionären und Fans viele die Impfung nutzen und die Vereine darauf positiven Einfluss nehmen.

Sven Wenzel, stellv. KFA Vorsitzender und Vorsitzender des Spielausschuss, folgte im Anschluss mit seinen Ausführungen zum Spielbetrieb. Zu Beginn seiner Rede gab Wenzel ebenfalls einen kurzen Rückblick auf die vergangene Spielzeit 2019-2021. Dabei ging er nochmal auf die Abbrüche und deren Folgen ein. Dies bedeutet z.B. eine sehr große KOL-Staffel mit 18 Mannschaften und das wiederum KL und KK teilweise unterzählig sind.
Erfreulich sei die Einführung der Ligavertreter, dies schafft noch mehr Kommunikation und Nähe zwischen dem KFA und seinen Vereinen. 

Im nächsten Punkt kündigte Wenzel an, dass die mit 18 Mannschaften größte Kreisoberliga im TFV, mit Beginn der Saison 2022/2023 wieder auf 16 Mannschaften reduziert werden soll. Wie dieses erreicht wird, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Schlussendlich ist für die Kreisoberliga Mittelthüringen entscheidend, wie viele Mannschaften aus der Verbandsliga in die Landesklasse 1 absteigen. Da hier in dieser Saison aber nur 14 statt 16 Teams am Start sind, könnte eine höhere Zahl von Absteigern „abgefangen“ werden.

Auf der anderen Seite sind auch zwei Aufsteiger aus Mittelthüringen in die Landesklasse möglich, wenn nach der normalen Auf- und Abstiegsregel noch Plätze in der geplanten 16er-Staffel frei sind.

Im Anschluss wurde noch auf die wesentlichsten Änderungen in Satzung und Ordnungen des TFV eingegangen.
Diese beinhalten unter anderem: Online-Spielerpass, Amnestie für Sperren vor dem 01.07.2021, überarbeiteter Strafenkatalog, Spielgemeinschaften mit bis zu 3 Vereinen auf KFA-Ebene

Abschließend wurde das Thema Futsal (Hallenfußball) nochmal besprochen. Hier entscheidet sich der KFA bis Mitte September, ob eine Hallenkreismeisterschaft im Winter durchgeführt wird oder nicht.

Nach diesem umfangreichen Vortrag folgte Julia Heisler (Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschuss) als nächste Rednerin. Sie teilte den Konferenzteilnehmern mit, dass wieder eine Frauen-Kreisoberliga mit 12 Mannschaften an den Start geht. Weiterhin plant Heisler weitere Angebote um den Bereich des Mädchenspielbetriebes voranzubringen. Hier sind Angebote für Turniere in den jeweiligen Spielklassen in Planung. Interessenten können sich jederzeit bei Ihr melden.

Als nächster Referent stand Thomas Schmidt, Vorsitzender des Jungendausschusses auf der Agenda. Auch er zeigte sich erfreut über die stabilen Meldezahlen, trotz der langen Corona-Pause. Er ging vereinzelt auf die jeweiligen Juniorenbereiche ein. Größter und wichtigster Punkt in seinen Ausführungen, nahm das Thema „Vorzeitiges Spielrecht von A-Junioren ein“.
A-Junioren ohne vorzeitiges Spielrecht sind für den Männerbereich nicht spielberechtigt. Weiterhin verwies Schmidt auf das korrekte Ausfüllen der Anträge. (Fehlende Passnummer, fehlende Adresse, falsche Anträge)

Danach folgte Andreas Schneider in seiner Funktion als Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses. Größter Part hierbei die die Einführung der Lizenz Pflicht. Mit Beginn der Saison 2022/2023 werde die Lizenzpflicht auf Landesebene (einschließlich Nachwuchs) und in den Männer-Kreisoberligen eingeführt. Gleichzeitig verwies er aber auch auf eine Übergangszeit bis zur Saison 2026/27.

Mit dieser Maßnahme folge der Thüringer Fußballverband, anderen Landesverbänden, welche dies bereits vor Jahren eingeführt haben. Wie notwendig die sei, machte er anhand der aktuellen Zahlen deutlich. Von 135 Trainern in den neun Kreisoberligen Thüringens haben 62 keine Lizenz und 14 weitere lediglich eine Teamleiterausbildung. Schneider appelliert die Ausbildungsmöglichkeiten des KFA, des TFV und des Landessportbundes zu nutzen. Die Qualifizierung solle in den nächsten zwei Jahren eher subventioniert, als fehlenden Lizenzen sanktioniert werden.

Ebenfalls gab Schneider die neuen Ausbildungstermine bekannt.
Diese sind für die Interessenten auf der KFA/TFV-Seite bzw. über das DFB-Net Modul zugänglich.

Als letzter Redner stand der Vortrag des Schiedsrichterausschusses (Paul Hegenbarth) auf der Tagesordnung.
Im ersten Punkt beklagte Hegenbarth die fast 50 Sportfreunde, die sich während letzten 2 Jahre dem Schiedsrichterwesen abgewandt haben.
Umso erfreulicher zeigte er sich mit den gezeigten Schiedsrichterleistungen im Zeitraum 2019-2021.
So stellt der KFA Mittelthüringen, für die neue Saison gleich 8 Schiedsrichter und 4 Beobachter auf Verbandsliste.
3 Schiedsrichter wurden über die Verbandsebene hinaus eingestuft. (DFB/NOFV). Ein Stand den bisher in Mittelthüringen noch nicht gab. Im nächsten Punkt informierte Hegenbarth die Vereinsvertreter, dass es in der bereits beginnenden Saison für Schiedsrichter einen digitalen SR-Ausweis gibt und das durch den letzten Verbandstag die SR-Spesen erhöht haben. Im letzten Punkt ging Hegenbarth nochmal auf die Qualifizierungslehrgänge (Saisoneröffnung) der SR ein. Gut 85% der Schiedsrichterliste hat an dieser Pflichtveranstaltung teilgenommen. Die restlichen fehlenden Sportfreunde, haben dann noch die Möglichkeit beim 2.Nachholetermin in Bad Blankenburg teilzunehmen. Ansonsten können sie nicht auf das SR-Soll des Vereines angerechnet werden.

Die Diskussionsrunde anschließend wurde von den Vereinen nur vereinzelt benötigt und so schloss Ralf Hanemann nach rund 90 Minuten plus Nachspielzeit die KFA Konferenz mit dankenden Worten an die Vereine und der Bitte, weiterhin einen fairen Umgang miteinander zu pflegen ab.