Pflichtspiele sollen ab September losgehen

Pflichtspiele sollen ab September losgehen

Der KFA Mittelthüringen plant wie der Thüringer Fußball-Verband mit einer Wiederaufnahme der Punktspiele für Erwachsene am Wochenende 04.-06.09.20. Auch bei den Junioren soll es im September losgehen.

„Grundsätzlich fühlen wir uns hier an die allgemeinen Verfügungslagen der öffentlichen Behörden gebunden. Diese untersagen nach aktuellem Stand weiterhin große öffentliche Veranstaltungen und somit bisher auch Fußballspiele MIT ZUSCHAUERN bis zum 30.08.20.

Einig sind wir uns mit den Vereinen, dass Zuschauer sowohl ein wichtiges Bindeglied als auch natürlich eine existenziell wichtige Einnahmequelle sind.

Daher planen wir aktuell mit der Wiederaufnahme der Punktspiele zum Wochenende 04.-06.September 2020 für den Spielbetrieb der Erwachsenen auf Landesebene und empfehlen dies auch den Kreis-Fußballausschüssen (KFA).

Weitere Festlegungen wird es erst nach dem Außerordentlichen Verbandstag am 18.07.20 geben können. Ebenso erwarten wir bis dahin auch weitere Festlegungen seitens der Landesregierung.

Freundschaftsspiele können seit dem 1. Juli unter Einhaltung der Hygiene-Vorgaben (siehe TFV-Webseite – Meldung vom 26.06.20) und nur ohne Zuschauer durchgeführt werden.

Die Spiele sind beim zuständigen Staffelleiter schriftlich bzw. im DFBnet anzumelden.“
So die Meldung des TFV dazu im Wortlaut.

Die Mannschaftsmeldung für 20/21 wird vorerst ausgesetzt

Die Mannschaftsmeldung für 20/21 wird vorerst ausgesetzt

Entsprechend des Beschluss zur Unterbrechung der Saison und Fortführung ab September wird eine Mannschaftsmeldung zunächst unnötig.

Daher entfällt die Abgabe geplant zum 31.Mai.

Gleichzeitg bitten wir alle Vereine, die Vereinsdaten, Anschriften und Ansprechpartner im DFbnet (Vereinsmeldebogen) zu aktualisieren.

Dies kann übrigens jederzeit im Spieljahr gemacht werden.

Sobald es weitere Infos zum Spielbetrieb gibt, werden wir diese hier auf unserer Webseite veröffentlichen.

Halbfinals im Thüfleiwa Nachwuchs-Kreispokal werden ausgelost

Halbfinals im Thüfleiwa Nachwuchs-Kreispokal werden ausgelost

Die Auslosung der Halbfinalspiele im Thüfleiwa Kreispokal der B – F Junioren findet am Samstag Vormittag (11.01.) im Laufe der Vorrunde der E-Junioren Staffel 9 in der Dreifelderhalle in Rudolstadt statt.

Wie immer werden wir zeitnah die Ansetzungen auf dieser Webseite und auf fussball.de veröffentlichen.

Spieltermin ist das Wochenende 21. / 22. 03.2020.

Die Auslosungen im Erwachsenenbereich werden im Rahmen des Finalturnier zur HKM in Ilmenau am 26.01.20 erfolgen.

21 Trainer der Verbandsgruppe Nordost beim Kongress der Fußballtrainer

21 Trainer der Verbandsgruppe Nordost beim Kongress der Fußballtrainer

Am Wochenende vom 23.-25.11.2018 bildeten sich 21 Trainer der Verbandsgruppe Nordost zum XXI Internationalen Kongress der Fußballtrainer UEFA in Szklarska Poreba (Polen) – Hotel BORNIT weiter. Start zur 3 tägigen regionalen Fortbildung des BDFL war am Freitag früh in Berlin, weiter über Dresden ging es nach 9 Stunden Busfahrt gleich ins Stadion von Park Sportowy Złotnicza. Hier beobachteten die deutschen Trainer zusammen mit 130 polnischen Trainer -Kollegen eine 90 Minuten Lehrvorführung vom Trainer Przemyslaw Malecki- UEFA
A Elite Youth, Trainer der Nationalmannschaft Polens – U 17 Thema: Taktik des Spiels im Angriff, umgesetzt in Spielfragmenten- Übergang zwischen Spielsystemen in Verteidigung und Angriff. Vorführung durch Spieler der Fußballakademie Miedz- Legnica U-18.
In den folgenden 2 Tage gab es bis in die Abendstunden Vorträgen der polnischen Referenten und ein Gastdozent aus den Niederladen
einige Themen:
– Schnelles Übergehen von Verteidigung zum Angriff als Lösungsmittel zum Erreichen des Sportzieles Herausbildung des Kreativspielers, der sowohl in der individuellen Spielweise wie auch in der Mannschaft, im Angriff und Verteidigung flexibel ist.
– im Angriff und Verteidigung flexibel, schnelles Übergehen von Verteidigung zum Angriff
– Kreative Fußballspieler wie und wann die Spieltaktik lehren. Der Übergang von Junioren zum Seniorenfußball. Erkennung des Fußballtalentes
Von der deutschen Delegation sprach Dr. Seven Fikense (BDFL) zum Thema:
Schnelligkeit – und Agalitätstraining,
Tom Heidemeier (BDFl stellv. Vorsitzender VG Nordost) über die WM in Russland
BDFL-Ehrenmitglied und Initiator des Deutsch-Polnischen Trainersymposiums Heinz Werner gab einen Rückblick über die Zusammenarbeit der Jahre von 1998 bis heute.
Zur Delegation gehörte die Thüringer Stützpunkttrainer Horst Grohmann (Ilmenau), Markus Rippel (Treffurt) und der aus Singapur zurück gekehrte Fußballlehrer Jürgen Raab (Jena). Weiterer prominenter Teilnehmer unter anderem der Europameister (1996) Steffen Freund.
„diese Weiterbildung und in dem gemütlichen Teil stattgefunden Gesprächen hat sich gelohnt“ war der einstimmige Tenor aller Teilnehmer.

Horst Grohmann

102 Vereine folgten der Einladung zur KFA Konferenz

102 Vereine folgten der Einladung zur KFA Konferenz

Wo KFA-Vorsitzender Ralf Hanemann zum Auftakt der Konferenz ansonsten einen Rückblick auf die vergangene Saison vollzog, gab es in diesem Jahr einen Aufruf an die Vereine in eigener Sache, denn es werden immer weniger Sportfreunde die sich für den KFA arrangieren. Nach einer Gedenkminute für unseren plötzlich verstorbenen Freund und Kassenwart Steffen Seiffert, welcher immerhin fast 40 Jahre in unterschiedlichen Funktionen für den Fußball lebte, machte Hanemann deutlich das dieser große Verlust nicht die einzige neu zu besetzende Lücke im KFA ist zumal mittlerweile mehrere Funktionäre im KFA die nicht besetzten Stellen mit übernehmen. Da ist es umso erfreulicher dass mit Thomas Schmidt der Vorsitz des Jugendausschusses neu besetzt werden konnte und der bisherige stellv. KFA Vorsitzende, Rainer Strümpfel, sich ab sofort dem Freizeit und Breitensport zuwendet. Krankheitsbedingt wird in der nächsten Zeit auch der Spielausschussvorsitzenden Christian Bothe nicht zur Verfügung stehen. Diese Lücke schließen werden bis zu seiner Genesung Sven Wenzel, Thomas Schmidt und Heiko Wagner.

Sven Wenzel lobte im anschließenden Bericht des Spielausschuss rückblickend vor allem die Kompromissbereitschaft fast aller Vereine des KFA aber besonders die Vereine der KOL der Männer, war doch die letzte Saison mit 17 Mannschaften alles andere als einfach. Kritisch wurde jedoch die Problematik Trainerverweise angesprochen, da hier die Fälle steigend sind. Leider muss auch der Spielausschuss einen großen Verlust hinnehmen. Der langjähre Staffelleiter der KOL und des Kreispokals der Männer und Frauen, Stefan Sauer, ist mit Ende der vergangenen Saison aus privaten Gründen zurückgetreten. An dieser Stelle ein großes DANKE an Stefan für seine Arbeit im Spielausschuss. Die Positionen als Staffelleiter der KOL übernimmt ab sofort Heiko Wagner, die des Staffelleiters Vereinsbrauerei-Pokal der Männer sowie Pokal Frauen Sven Wenzel. Nach einer kurzen Auswertung der Mannschaftsmeldungen wurden die Vereine über Änderungen der Satzungen und Ordnungen im TFV informiert. Dabei geht es um Stammspielerregelung, Wechsel innerhalb des Vereins, um die Beantragung von Spielgemeinschaften, anrechenbare Schiedsrichter sowie um den Spielerpass online, der aber im KFA erst in der Saison 2020/2021 relevant ist. Auch das Begrüßungsritual sollte vor jedem Spiel Normalität werden. Zum Abschluß seines Vortrages wies Wenzel noch auf die kommende Hallensaison hin wo hierfür der 31.08. den Meldeschluss bedeutet.

Vor Beginn des Vortrages vom Jugendausschuss wurden die F-Junioren der SG Haarhausen für ihr besonderes faires Verhalten bei der letztjährigen Hallenmeisterschaft mit einem speziellem Sportbeutel-Set ausgezeichnet. Die Auszeichnung nahm stellvertretend für die Mannschaft die Vereinsvorsitzende der SG Wachsenburg Haarhausen, Nadine Barth, entgegen.

Mit Schwierigkeiten bei der Staffeleinteilung hatte der Jugendausschuss zu kämpfen, da nicht in allen Altersklassen die KOL mit 12 Mannschaften besetzt werden konnte. Weiterhin berichtete Thomas Schmidt über die Vorbereitung der G-Junioren Turniere, der Fair-Play Liga der F-Junioren sowie das vorzeitige Spielrecht der A-Junioren in Männermannschaften. Als Datum für die Fair-Play Tage 2018 der E- und F-Junioren wurden die Wochenenden 08./09.09. sowie 15./16.09. festgelegt.

Andreas Schneider, Vorsitzender des Qualifizierungsausschuss, wird ab sofort vom Sportfreund Steffen Körnig unterstützt. Desweiteren berichtete Schneider vom erfolgreich durchgeführten C-Lizenz Lehrgang Ende Mai-Anfang Juni wo auch Sportfreunde aus anderen KFA’s teilnahmen. Im Ausblick wurden die Wochenenden 22./23./24.11. und 30.11/01.12. als voraussichtlicher Termin für den nächsten Teamleiterlehrgang in Haarhausen genannt.

Anschließend gab Florian Matiss einen kurzen Bericht seiner Reise in die Nähe von Barcelona (später mehr zu diesem Bericht auf der KFA Webseite). Florian ist Trainer im Nachwuchsbereich des FC Einheit Rudolstadt und im letzten Jahr Sieger unseres KFA bei der Aktion Junge Fußballhelden. Für diese Auszeichnung können sich Trainer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren bewerben.

Zum Abschluß der Veranstaltung stellte Angela Nickoll nochmals verschiedene Möglichkeiten der Danksagung an Vereinsmitglieder vor. Vorschläge der Vereine können für den DFB-Ehrenamtspreis und den Sparkassenpreis (Familien) bei Angela eingereicht werden. Weitere Angebote sind die Fußball-Ferien-Freizeiten sowie die Ehrennadeln des TFV in Bronze, Silber und Gold.
Nachgeholt wurde durch Ralf Hanemann eine Ehrung mit dem Ehrenamtspreis 2017. Ausgezeichnet wurde der Sportfreund Franz Walther vom TSV Langewiesen der im Februar zur Verleihung leider verhindert war. Auch von dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch.

11. Simon Töpfer

11. Simon Töpfer

26. Eric Bülling

26. Eric Bülling

03. Maurice Schmidt

03. Maurice Schmidt

01. Mathis Sieglerschmidt

01. Mathis Sieglerschmidt

18. Leander Dawczynski

18. Leander Dawczynski