Wie und wann gehts denn weiter ??!!

Wie und wann gehts denn weiter ??!!

Liebe Fußballfreunde in Mittelthüringen,

die Zahl der Anfragen häufen sich, wann wir denn wieder Fußball spielen in Mittelthüringen.

Zunächst, wir als KFA können die Anfragen verstehen, nichts wollen wir mehr, als unsere Aufgabe zu erfüllen und den Fußball in unserem Gebiet zu organisieren.

Aber, leider ist die aktuelle Corona-Lage noch sehr fragil und eine echte Festlegung kann, auch mit Blick auf die in Thüringen wohl noch bevorstehende Omnicron-Welle, nicht getroffen werden.

Natürlich sind wir aber nicht untätig, eine Vielzahl von Videokonferenzen auf Ebene des TFV und auch innerhalb des KFA-Spielausschuss zeigt, dass wir uns natürlich mit den möglichen Szenarien beschäftigen.

Auch haben wir einige Termine bereits festgelegt für den KFA:

  1. – am Freitag 21.01. wird sich der Spielausschuss mit den 3 Ligavertretern der Kreisoberliga Männer online treffen
  2. – am Dienstag 24.01. tagt der KFA-Vorstand bei Teams
  3. – der TFV-Vorstand schaltet sich am Freitag 28.01. zusammen

In allen Meetings geht es darum, sich über die Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs auszutauschen und hier auch die Meinungen der Vereine zu hören.

Folgende Punkte sollten dabei im Mittelpunkt stehen:

  1. – Die Saison muss in eine Wertung gebracht werden (also über die 50% Regel kommen)
    Aktuell ist dies sicherlich in fast allen Staffeln der Männer noch möglich, selbst die KOL kann noch etwas Hoffnung haben
  2. – Bei den Junioren sowie den Frauen ist es auch noch nicht hoffnungslos, wenn wir unser Nahziel, Restart im März realisieren könnten
  3. – Pokalspielbetrieb sollte in Rang 2 rutschen, aber noch möglich bleiben
  4. – ein Spielbetrieb wird aus heutiger Sicht wohl bis weit in Frühjahr (im Erwachsenenbereich) nur unter 2G möglich sein, besonders auch die Nutzung der Kabinen schränkt uns hier stark ein
  5. – können Zuschauer teilnehmen, aktuell ginge dies noch nicht
  6. – viele andere Punkte müssen ebenso berücksichtigt werden

Ebenso sind mögliche neue politische Vorgaben natürlich zu berücksichtigen, hier sit wohl am 24.1. eine weitere Regierungsrunde im Bund vorgesehen.

Sobald wir weitere Infos haben, werden wir die Vereine dazu informieren.

Heinz Schilling aus Rottenbach feiert 75. Geburtstag

Heinz Schilling aus Rottenbach feiert 75. Geburtstag

Der ehemalige Vorsitzende des Kreis-Fußballausschusses (KFA) Rudolstadt bzw. Saalfeld-Rudolstadt feiert am heutigen 29.Dezember seinen 75. Geburtstag.
Dazu erhielt er viele Glückwünsche, so auch vom KFA-Vorsitzenden Ralf Hanemann.

Heinz Schilling kann auf eine mehr als 45-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Sport zurückblicken. 1966 begann seine Funktionärslaufbahn in der Jugendkommission des KFA Rudolstadt. Die brachte ihn bis an die Spitze der Leitung des Rudolstädter Fußballkreises. 2002 übernahm er dann die Führung des KFA Saalfeld-Rudolstadt und bereitete in dieser Eigenschaft auch die Gründung des Kreisfußballausschuss Mittelthüringen mit vor.

Er habe neben seinem Beruf insgesamt 22 unterschiedliche Funktionen im Ehrenamt ausgefüllt, erinnert sich der Jubilar. Dazu zählten die des Vorsitzenden des SV Rinnetal Rottenbach und die des Ortsbürgermeisters. Auch als Mitglied des Gemeinderates war seine Stimme gefragt.


Das Foto zeigt Heinz bei der Verleihung der KFA-Verdienstnadel anlässlich des Kreisfußballtages 2016 in Bad Blankenburg.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des KFA

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des KFA

Liebe Sportfreunde,

ein weiteres schwieriges Jahr geht zu Ende, wir haben viel gehofft und gebangt, aber Covid 19 hat uns wieder im Griff.

Viele Regelungen haben wir seit 2020 angepasst, aber leider holt uns erneut eine neue Entwicklung ein, vor einem Jahr haben wir alle auf die Impfung gehofft und damit verbunden erwartet, das Infektionsgeschehen besser in den Griff zu bekommen. Das die Impfbereitschaft so weit zurückbleibt, hatten wir sicherlich nicht alle so erwartet.

Politische Entscheidungen und Vorgaben werden uns auch in Zukunft im normalen Spielbetrieb einschränken, es ist zu erwarten, dass wir die laufende Saison im Frühjahr womöglich nur fortsetzen können, wenn wir hier die 2G-Regeln durchsetzen, ob uns dies gelingt bzw. ob dies durch die Vereine mitgetragen wird, werden die laufenden Gespräche zeigen.

Ob es Vorgaben für 3G oder weiter abgeschwächt geben wird, können wir heute nur hoffen, speziell der Kinder- und Juniorenbereich muss hier weiterhin Angebote für Training und auch Spielbetrieb machen können.

Wir denken, dass in den Vereinen sehr verantwortungsvoll mit den Vorgaben umgegangen wurde und wird, gezielte Hygienekonzepte für Aktive, Betreuer aber auch Zuschauer haben gezeigt, dass wir das gemeinsam schaffen können. Speziell dafür ein besonderer Dank an alle Beteiligten. 

Wir werden Anfang Januar mit den Ligavertretern der Kreisoberliga Männer beginnen, uns über dieses Thema und die weiteren Möglichkeiten der Saisonfortsetzung auszutauschen, nachfolgend werden wir diesen Dialog mit allen KFA-Vereinen fortsetzen.

Seien wir optimistisch, dass wir diese laufende Saison zumindest nach der 50% Regel in die Wertung bekommen. Nur so können wir verhindern, dass wir ein weiteres Mannschaftssterben erleben und nicht mehr in unseren Regel-Staffelbetrieb zurückkehren können. Dies muss unser aller Bestreben sein, dazu sind wir gefragt!

Ein Augenmerk müssen wir auch auf die finanzielle Situation der Vereine und die Teilnahme von Zuschauern legen, aber auch hier sind sicherlich viele Kompromisse gefragt.

An dieser Stelle möchten wir Euch für den Einsatz für den Fußballsport in Mittelthüringen recht herzlich danken. Nur mit den vielen ehrenamtlichen Helfern wird es weiterhin möglich sein, unseren geliebten Sport durchzuführen. Wir wünschen Euch mit Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in Jahr 2022, passt bitte auf Euch und Eure Gesundheit auf, wir haben nur diese

KSB Vorsitzender Alois Bühls (Arnstadt) verstorben

KSB Vorsitzender Alois Bühls (Arnstadt) verstorben

Der Kreisfußballausschuss Mittelthüringen trauert mit den Sportlern des Ilmkreises um Alois Bühls. Der langjährige Vorsitzende des Kreissportbundes Ilmkreis (KSB) verstarb letzte Woche plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren.

Seit 1986 war er als Vorsitzender bei der BSG, heute ESV Lok Arnstadt tätig.
Seit 2006 fungierte Alois Bühls zudem als Vorsitzender des Kreissportbundes (KSB), wurde hier erst in den letzten Monaten wiedergewählt.
Bereits 1994 bei dessen Gründung hatte er sich im Vorstand engagiert und war später einer der Gründerväter beim Zusammenschluss der Sportbünde von Ilmenau und Arnstadt.
Die Entwicklung der Mitgliedszahlen von 12.500 Mitglieder zu heute rund 18.000 Mitglieder in 186 Vereinen sind ein großer Verdienst von Alois Bühls und seinem KSB-Vorstand.
Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er mit vielfältigen Auszeichnungen, unter anderem der GutsMuths-Ehrenplakette in Platin, die höchste Auszeichnung des Sports in Thüringen geehrt.
Auch auf den Tagungen des KFA mit den Vereinen war er ein regelmässiger Gast.

Wir werden ihn für sein vorbildliches Wirken im Sport in bleibender Erinnerung behalten.

KFA-Spielbetrieb bleibt bis Jahresende ausgesetzt

KFA-Spielbetrieb bleibt bis Jahresende ausgesetzt

Nachdem der TFV-Vorstand am Freitag bereits für den Landesspielbetrieb eine Aussetzung bis zum 01.01.2022 beschlossen hat, wurde dies im Umlaufverfahren innerhalb des KFA-Vorstandes am Samstag auch für das KFA-Gebiet beschlossen.

Somit wird der Pflichtspielbetrieb bis zum 01.01.2022 in alles Bereichen (Männer, Frauen, Alte Herren und Junioren) ausgesetzt.
Über die Fortsetzung der Pflichtspiele wird entschieden, wenn die politischen Entscheidungsträger ein Signal für die mögliche Durchführung geben.

Die laufende Umfrage zum Juniorenspielbetrieb wird beendet.

Der Trainingsbetrieb und Freundschaftsspiele (F-Spiele sind auch beim KFA / Staffelleiter anzumelden) können unter Einhaltung der politischen Vorgaben in Verantwortung des Heimvereins und des Gastes durchgeführt werden.

KFA-Spielbetrieb pausiert zunächst am Wochenende 20.11.

KFA-Spielbetrieb pausiert zunächst am Wochenende 20.11.

Basierend auf die aktuelle Coronalage und die sich abzeichnenden Folgen und Beschränkungen auf 2G hat der KFA in einer kurzfristig anberaumten Videokonferenz entschieden, das analog zum Spielbetrieb auf Landesebene auch der Spielbetrieb im KFA-Gebiet am kommenden Wochenende 20.11.2021 im Gesamtbereich (Männer, Frauen, Junioren und Alte Herren) ausgesetzt wird.

Von der Absetzung sind aufgrund der unklaren Sachlage über die Durchführbarkeit der Spiele unter Berücksichtigung der Einhaltung der 2G-Regeln aller an den Spielen beteiligten Erwachsenen (z.B. Trainer, Eltern) für dieses Wochenende auch alle Juniorenspiele betroffen. 

Über einen vorzeitigen Beginn der Winterpause wird zeitnah in Verbindung mit einem nachfolgenden TFV-Vorstands-Beschluss in der nächsten Woche entschieden.
Dabei wollen wir mögliche Veränderungen in der Verordnungslage des Bundes, des Landes Thüringen und der Gebietskörperschaften im KFA-Gebiet berücksichtigen.

Kreispokal der Frauen wurde ausgelost

Kreispokal der Frauen wurde ausgelost

Die Auslosung ist am Wochenende im Rahmen des KOL-Spieles in SG SV Arnstadt – TSV Magdala erfolgt.

Die 7 Mannschaften des KFA treten im Viertelfinale an, der SV Herschdorf hat das Freilos gezogen und zieht somit direkt ins Halbfinale ein.

Spieltermin für das Viertelfinale ist Sonntag, 07.11.2021

Das Halbfinale ist dann für Ende April 2022 geplant.


Es gelten die Durchführungsbestimmungen des Pokal im KFA MTH.

Hinweise zu 3G-Regelung im Kreis SLF/RU

Hinweise zu 3G-Regelung im Kreis SLF/RU

Liebe Sportfreunde,

aktuell hat das LRA Saalfeld/Rudolstadt bzw. die entsprechenden Ämter der Städte Rudolstadt und Saalfeld auf die geltenden Regelungen zur Eindämmerung der Corona-Infektion seitens des ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO ab September 2021 aufmerksam und die Einstufung des Landkreises SLF-RU in die Warnstufe 2 aufmerksam gemacht.

Dies bedeutet es für alle gastgebenden Vereine innerhalb des politischen Kreises SLF-RU (im Sinne der Regelung der Ausrichter der Veranstaltungen) zusätzliche Massnahmen aufzustellen bzw. auch Kontrollaufgaben zu übernehmen. Dies gilt dann auch für die Gastvereine der jeweiligen Spiele.

Im gültigen Fall der Warnstufe 2 ist die Einhaltung der 3G-Regelung (genesen, geimpft, getestet) zu überprüfen, nur nach 3G eingeordnete Personen dürfen an den Spielen an diesen Spielorten teilnehmen. Ebenso sind Listen über die Teilnehmer zu führen.

(Dies betrifft nach unserer Lesart alle Aktiven, also beide Mannschaften inkl. Betreuerstab sowie das Schiedsrichterteam)

Zuschauer, welche nicht die Kabinen betreten, werden nicht in die Maßnahme einbezogen, wenn die notwendigen Abstände und Masken eingehalten werden.

Eine 3G-Regelung ist nicht in den Ordnungen des TFV bzw. auch nicht anderer Landesverbände des DFB vorgesehen, insofern kann dies nicht vorgeschrieben werden.

Ohne vorliegenden Nachweis ist eine Teilnahme am Spiel nicht möglich, notfalls muss ein Spiel ausfallen.

Da wir alle gemeinsam an dem Ziel arbeiten, die laufende Saison endlich wieder in eine Wertung zu bekommen, appellieren wir an die Eigenverantwortung der Vereine, möglichst auf die Einhaltung von 3G hinzuwirken.

Wir hoffen, dass diese Regelung möglichst nur temporär für den Bereich SLF/RU gelten muss und natürlich hoffen wir alle gemeinsam, dass wir unter den geltenden Vorgaben eine Vielzahl von Spielen von F-Junioren bis Frauen und Männern absichern können.

Nur in gemeinsamer Verantwortung können wir das zusammen leisten, dafür vielen Dank.

Der KFA Mittelthüringen

KFA MTH – Newsletter 1 erschienen

KFA MTH – Newsletter 1 erschienen

Der KFA hat sich entschieden, die aktuell wichtigen Informationen in einem Newsletter zusammenzufassen und dieser wurde soeben über das DFBnet-Postfach an die Vereine zugestellt.

Alle Interessierten können diesen Newsletter auch hier online lesen.

Hallenmeisterschaften 2021/2022 abgesagt

Hallenmeisterschaften 2021/2022 abgesagt

Der KFA hat sich in seiner Sitzung am 13.09.21 erneut mit der Hallenkreismeisterschaft für das laufende Spieljahr beschäftigt.

Bereits seit April diesen Jahres haben wir mit den Vereine wiederholt über die Möglichkeiten der Durchführung und die Probleme bei der Durchführung unter den Corona-Bedingungen diskutiert.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Situation, den wohl notwendigen Hygeniemassnahmen haben wir uns entschieden, im kommenden Winter die gesamte Kraft der Vereine und des KFA auf die laufenden Freiluft-Wettbewerbe in der Meisterschaft sowie den laufenden Pokalwettbewerben zu richten und die HKM 2021/2022 abzusagen.

Ein Bild, das Person, Kind, drinnen, jung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Mit dieser frühzeitigen Entscheidung haben auch die Vereine Planungssicherheit und können mögliche eigene Turniere in der spielfreien Zeit planen.Natürlich ist es unser Bestreben, in 2022 wieder die Hallenmeisterschaften in bekannter Form und dem Umfang von über 40 Turniertagen und über 300 Mannschaften auszurichten, dies ist allerdings in diesem Jahr unter den immernoch anhaltenden Corona-Bedingungen nicht möglich.