Vereins- und Mannschaftsmeldung – erste Übersicht

Vereins- und Mannschaftsmeldung – erste Übersicht

Heute möchte wir eine erste Auswertung der Vereins- und Mannschaftsmeldung veröffentlichen, welche zum Stichtag 31.Mai fällig war.

Zur Meldeauswertung  — Stand 10.06.2022 (Version2)

Durch die Vereine wurden 422 Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet, dies sind aktuell 30 ! Junioren-Mannschaften mehr als im Vorjahr gemeldet wurden. Bei den Senioren gibt es den erwarteten Einbruch und somit 12 Mannschaften weniger als im Vorjahr, davon sind 6 Frauenmannschaften, hier werden die Vereine aus dem Raum Erfurt nicht mehr in Mittelthüringen spielen.

Noch sind einige Entscheidungen in den einzelnen Staffeln und Altersklassen zu spielen, so dass eine Spielklasseneinteilung erst Ende Juni erfolgen kann.

Die veröffentlichten Zahlen haben vorläufigen Charakter, Spielgemeinschaften sind Antragsstand und noch nicht durch den KFA bestätigt.

Bisher wurden durch folgende Vereine keine Meldung in Papierform abgegeben:

SV Olympia Neustadt (als Partner der Spielgemeinschaft mit Großbreitenbach)
SV Rottenbach (als Partner der Spielgemeinschaft mit Königsee)
SV Schmiedefeld (als Partner der Spielgemeinschaft mit Gräfenthal/Lichte)
SV Wipfra

Auch die Schiedsrichtermeldung ist zum 31.05. fällig, deren Auswertung läuft über den Kreisschiedsrichter-Ausschuss.

KFA-Newsletter 2 erschienen

KFA-Newsletter 2 erschienen

Der KFA hat heute seinen 2.Newsletter der Saison 2021/2022 veröffentlicht,
dieser wurde soeben über das DFBnet-Postfach an die Vereine zugestellt.

Alle Interessierten können diesen Newsletter auch hier online lesen.

coffecom-Kreisoberliga startet in Play-Off + Down Runden

coffecom-Kreisoberliga startet in Play-Off + Down Runden

Sehr geehrte Sportfreunde,

am heutigen Sonntag konnte die Vorrunde der coffeecom-Kreisoberliga, die ja die Grundlage zur Qualifizierung in die Play-Off/Down-Runden bildet, abgeschlossen werden.

Dafür allen Mannschaften vielen Dank für die in weiten Teilen große Kompromissbereitschaft bei der Ansetzung und Durchführung dieser Spiele.

Die Abstimmung zum Spielplan ergab bei den 11 teilnehmenden Vereinen, dass 9 Mannschaften für die Verlängerung der Saison um eine Woche sind, diesem Votum folgt der Spielausschuss.

Soeben wurden die Ansetzungen für die Folgerunden freigegeben.

Die Ansetzungen sind im DFBnet und unter fussball.de sowie verlinkt auf der KFA-Webseite zu finden.

http://kfa-mittelthueringen.de/spielbetrieb/maenner/

In den beiden Runden werden die „Rückspiele“ der Vorrundenspiele gespielt, also jeweils mit geänderten Heimrecht.

Dadurch ist es möglich, dass einzelne Mannschaften vermehrt Heim- oder Auswärtsspiele haben, dies ist in dem Modus nur so machbar und für alle entsprechend gerecht und lange bekannt.

Sollte es bei einzelnen Spielen einen „Fehler“ geben, so bitte direkt an Sven Wenzel wenden per Email, damit der Fehler geprüft werden kann, die Spiele mussten alle „manuell“ geprüft werden.

Die jeweils letzten beiden Spieltage sind einheitlich an einem Tag angesetzt.

Die Tabellen sind aktuell, bekanntlich werden ja alle Punkte und Tore aus der Vorrunde mitgenommen.

Wir wünschen den Vereinen viel Erfolg bei den Spielen.

Unterlagen zur Mannschaftsmeldung wurden versandt

Unterlagen zur Mannschaftsmeldung wurden versandt

Per DFBnet-Postfach haben alle Vereine des KFA Mittelthüringen und die Gastvereine die Unterlagen für die Mannschaftsmeldung erhalten.
Ebenso wird damit der Rahmenspielplan (1.Entwurf) für die kommende Saison veröffentlicht.

Die Meldung ist bis zum 31.Mai eines jeden Jahres fällig.

Die Meldung ist im DFBnet durch die Vereine vorzunehmen und zusätzlich sind entsprechende Vordrucke auszufüllen.

Den RSP, die Vordrucke und auch Hinweise zur Ausfüllung sind auf dieser Webseite im Bereich SERVICE / DOWNLOAD zu finden.

Auch die Schiedsrichtermeldung ist zum 31.05.2022 fällig.

Hier gibts auf nen kurzes Video zur Anleitung

Videokonferenz der Kreisoberliga Männer am Montag 11.4.

Videokonferenz der Kreisoberliga Männer am Montag 11.4.

Sehr geehrte Sportfreunde,
der Abschluss der Hinrunde der Kreisoberliga Männer im KFA Mittelthüringen bereitet mit den Spielen über Ostern speziell durch einen weiteren Coronafall extreme Schwierigkeiten.
Um die Vorrunde zu einem weitestgehend gerechtem Abschluss zu bringen, sind Änderungen notwendig.
Diese möchten wir mit allen betreffenden Vereinen der KOL in einer sehr kurzfristigen Videokonferenz einladen.

Diese findet bereits am Montag 11.April um 18:30 Uhr statt.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam eine mögliche Lösung abstimmen können, um die geplante Play-Off/Down-Runden schnellstmöglich nach dem Abschluss der Vorrunde aufnehmen können.

Wir danken bereits heute für das kurzfristige Ermöglichen der Teilnahme eines Vertreters des Vereins bzw. der KOL-Mannschaft.

Die Vereine der KOL haben die Einladung per DFBnet-Postfach erhalten, darin enthalten ist auch der Zugangslink für die TEAMS-Konferenz.

SW

Hinweise zu möglichen Spielabsagen wg. Corona-Symptomen

Hinweise zu möglichen Spielabsagen wg. Corona-Symptomen

Hinweise zu möglichen Spielabsagen wegen Corona-Symptomen

Auf Grund der vielen Anfragen möchten wir nochmals deutlich die Verfahrensweise zu möglichen Spielabsagen auf Grund von Corona- Symptomen aufzeigen.

Grundsätzlich sind einzelne positive Test und Erkrankungen kein Grund für eine Spielabsage.

Alle Vereine sind verpflichtet, entsprechend der Meldung für den Spielbetrieb diesen auch abzusichern. Ein Verein alleine kann kein Spiel absetzen, er kann einen Antrag auf Absetzung beim zuständigen Staffelleiter stellen.

Dies geht nur schriftlich über das DFBnet-Postfach – ausschließlich !

Vor einer Absage sollte mit dem gegnerischen Verein telefonisch Kontakt aufgenommen werden und sich über eine mögliche Spielverlegung verständigt werden, stimmen dieser Verlegung BEIDE Vereine schriftlich zu, wird das Spiel unbürokratisch kostenfrei auf den vereinbarten Termin (bestätigt von BEIDEN!) verlegt. 

Der neue Termin muss in den Monaten April oder Mai erfolgen, Wochentags oder Doppelt an den Wochenende.

Gibt es keine Einigung für eine Verlegung kann der betreffende Verein trotzdem die Ansetzung des Spieles beantragen, er ist jedoch für die Einreichung der Nachweise innerhalb der Frist (siehe Spielordnung § 23) verantwortlich, ebenso ist mit dem Absetzungsantrag eine Liste der Spieler einzureichen, welche an Corona oder einer anderen Erkrankung leiden.

Spielsperren werden nicht anerkannt als Reduzierung der Mannschaft.

Mit einer Absetzung des Spieles durch den Staffelleiter bzw. den Spiel- oder Jugendausschuss wird keine Entscheidung über die mögliche Wertung oder Neuansetzung getroffen. Dies erfolgt nach Ablauf der Fristen.

2 oder 3 Coronafälle rechtfertigen im Regelfall keine Spielabsetzung, sollte eine spielfähige Mannschaft vorhanden sein, ist ein entsprechendes Spiel auch durchzuführen.

Was gilt als Nachweis?

–       PCR-Test positiv

–       Offizieller Schnelltest positiv mit Schriftstück einer Behörde / Teststelle

–       Krankschreibung 

–       Attest Sportbefreiung durch einen entsprechenden Facharzt

Die Atteste müssen mit dem Spieltermin in Verbindung stehen, Quarantänezeiten gelten entsprechend, wenn dazu die Anweisung des Gesundheitsamtes vorgelegt wird.

Ein Selbsttest (auch durch Vereinskollegen etc. ) wird dabei NICHT anerkannt.

Die Belege sind ausschließlich an Thomas Schmidt (Junioren) oder Sven Wenzel (Erwachsene) einzureichen, hier werden diese Belege unter Berücksichtigung des Datenschutzes bewertet und spätestens am Saisonende vernichtet. Diese Regelung entspricht den Regelungen von LSB, TFV, DFB und DOSB.

Ohne Vorlage der entsprechenden Belege kann keine Neuansetzung erfolgen.

Natürlich ist es den Vereinen freigestellt, auf die Austragung eines Spieles zu verzichten und sich mit einer Wertung gegen den eigenen Verein einverstanden zu erklären.

All diese Regelungen dienen einzig dem gemeinsamen Ziel, nach 2 Jahren endlich wieder eine Saison in die Wertung zu bekommen. 

Wir bitte darum, diese Informationen ab sofort entsprechend umzusetzen.

Diese Regelung gilt ausschließlich für den Spielbetrieb innerhalb des KFA Mittelthüringen.

Die Vereine haben am 24.03.2022 diese Info über das DFBnet-Postfach erhalten.

TFV-Dialog am 23.03. zum Thema Trainer-Lizenzpflicht

TFV-Dialog am 23.03. zum Thema Trainer-Lizenzpflicht

Der Vorstand des Thüringer Fußball-Verbandes hat die Einführung der Lizenzpflicht zur kommenden Saison 2022/23 beschlossen. Zu dieser Thematik gibt es jetzt ein FAQ auf unserer Homepage: zum FAQ

Trainerimpuls Lizenzpflicht 2.0

Der Koordinator für Qualifizierung, Claudio Mußler, stellt zusätzlich am 23. März 2022 den aktuellen Stand zur Einführung der Lizenzpflicht vor. In diesem Online-Format haben alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit den Ausführungen zu folgen sowie sich durch Fragen (im Vorfeld über das Anmeldeformular oder während der Veranstaltung im Chat) interaktiv einzubringen und die Diskussion inhaltlich zu beeinflussen.


Geeignet ist der Online-Trainerimpuls „Qualifizierungsoffensive mit Einführung der Lizenzpflicht“ für alle Trainer*innen, Vereinsfunktionäre, Ehrenamtliche, Eltern und Interessierte aus dem Thüringer Amateurfußball.   

Folgende Inhalte werden behandelt:
• Aktueller Stand zur Lizenzpflicht
• Zeitschiene und Einführungsphase
• Honorierung/Sanktionen
• Austausch mit den Teilnehmer*innen

Den Link zur Anmeldung gibt es hier: https://forms.office.com/r/BqhZstsetm

Der Trainerimpuls findet am 23.03.2022 von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr über die Online-Plattform „BlueJeans“ statt und ist auf 150 Teilnehmer begrenzt.
Der Link zur Veranstaltung wird einen Tag vorher per E-Mail an alle Teilnehmer*innen geschickt.

Quelle: TFV

Der Fußball kann starten: Corona-Verordnungen angepasst

Der Fußball kann starten: Corona-Verordnungen angepasst

Am Montag 28.02.2022 hat der Freistaat Thüringen über das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) die neuen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bekanntgegeben.
Dabei wird künftig nur noch zwischen Basisstufe und Infektionsstufe unterschieden.
Die tagesaktuelle Infektionslage kann man unter https://www.tmasgff.de/infektionslage erfahren.

Damit ist unser Fußball „unter freiem Himmel“ als organisierter Sport ohne „G-Beschränkung“ wieder möglich.
Regelungen für Zuschauer sind entsprechend der Stufe zu beachten.

Diese Verordnung gilt zunächst bis zum 19.03.2022

Quelle: https://www.tmasgff.de/covid-19/aktuelle-massnahmen/Verordnung/20220228_Uebersicht_VO_ab_1.3

Nun auch die Ansetzungen der Männer und Frauen online

Nun auch die Ansetzungen der Männer und Frauen online

Seit Sonntag mittag sind die neuen Ansetzungen im Punktspielbereich der Männer und Frauen online und somit auf fussball.de bzw. im DFBnet zu finden.
Die Links dazu sind wie immer auf dieser Webseite hier zu finden.

KFA im Online – Dialog mit seinen Vereinen

KFA im Online – Dialog mit seinen Vereinen

Der Freundschaftsspielbetrieb im KFA-Gebiet ist in allen Altersklassen in vollem Gange. Nun rückt auch die Wiederaufnahme des Punktspielbetriebes in greifbare Nähe. Grund genug für den KFA Mittelthüringen seine Vereine zu einem gemeinsamen Online-Dialog einzuladen.

Der KFA-Vorsitzende Ralf Hanemann begrüßte knapp 50 Vereinsvertreterinnen und Vereinstreter. 
Eine Teilnehmerzahl, die nicht zufriedenstellend ist, wenn man bedenkt, dass es über 100 Vereine im KFA gibt. 

In seiner Eröffnungsrede ging Ralf Hanemann auf die Beschlüsse ein, die der KFA-Vorstand in seiner letzten gemeinsamen Sitzung getroffen hat und die den Vereinen im Vorfeld der Sitzung per E-Mail über das Vereinspostfach zugegangen sind. Gleichzeitig brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass der Spielbetrieb in allen Alters- und Spielklassen bald wieder aufgenommen werden kann. 

Sven Wenzel, Vorsitzender des Spielausschusses, und Thomas Schmidt, Vorsitzender des Jugendausschusses, erläuterten im Anschluss die Umsetzung der Beschlüsse. Beide machten in Ihren Ausführungen deutlich, dass der Spielbetrieb bis zum Saisonende nur in einem fairen und kollegialen Miteinander der Vereine möglich sein wird. 

Im Männerbereich können die Staffeln nach jetzigem Stand ohne Anwendung der Quotientenregel zu Ende gespielt werden. Anders sieht das bei den Frauen und einigen Staffeln im Nachwuchsbereich aus. Hier werden geplante Spieltage am Saisonende gestrichen um die Saison nach der Quotientenregel gemäß §20 der Spielordnung entsprechend werten zu können. Dazu wurde auch in allen Altersklassen der Pokalwettbewerb ausgesetzt. 

Die Saison wird im Männer- und Frauenspielbetrieb am ursprünglich geplanten Wochenende vom 19.06.2022 enden. Der Nachwuchs endet eine Woche später. Dies ist nötig, um einen geordneten Saisonstart inkl. Pause und Vorbereitung für die kommende Saison zu realisieren. 

Im Anschluss an die Ausführungen hatten die Vereine die Möglichkeit in den direkten Austausch zu treten. Hierbei standen vor allem Fragen zu möglichen Spielabsagen und Wertungen im Interesse der Vereine. Sven Wenzel erläuterte die aktuelle Rechtslage und sagte allen Vereinen zu mit dem entsprechenden Fingerspitzengefühl und Augenmaß die möglichen Fälle zu bewerten. Zeitgleich appellierte er nochmals an das FairPlay unter den Vereinen. 

Zu guter Letzt gab es noch einen ersten Ausblick auf die Saison 2022 / 2023. Die wichtigste Neuerung wird der Wegfall der Spielerpässe in Papierform sein. Sven Wenzel wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Vereine bereits jetzt damit beginnen sollten, die entsprechenden Spielerfotos im DFBnet zu hinterlegen bzw. bereits eingestellte Fotos noch einmal zu kontrollieren. Spielerinnen und Spieler, bei denen ab dem 01.07.2022 kein Spielerfoto hinterlegt ist, sind zukünftig nicht spielberechtigt. In Vorbereitung auf die kommende Saison wird es auch noch Online-Seminare zu diesem Thema durch den Thüringer Fußball-Verband geben. 

Nach gut einer Fußball-Halbzeit beendete Ralf Hanemann die gemeinsame Online-Sitzung. Den Vereinen wünschte er eine störungsfreie Wiederaufnahme des Spielbetriebs, verbunden mit der Hoffnung die Saison nun wie geplant zu Ende zu bekommen.