Teamleiterausbildung in Stadtilm

Teamleiterausbildung in Stadtilm

Vom 10.06. bis 19.06. fand an beiden Wochenenden ein weiterer Lehrgang zur Teamleiterausbildung statt. Ziel war, den Vereinen ein weiteres Mal die Möglichkeit zu geben, um qualifizierte Trainer für ihre Mannschaften auszubilden. Der TFV übernimmt in diesem Jahr die Hälfte der Lehrgangsgebühren für jeden Teilnehmer.

Das sollte zusätzlicher Ansporn aller Vereine sein.

Die Bedingungen in Stadtilm waren gut bis sehr gut und das Wetter zeigte sich ebenfalls von seiner sonnigen Seite, sodass alle 12 Teilnehmer regelmäßig ins Schwitzen kamen. Im Wechsel zwischen Theorie und Praxis lernten die Teilnehmer alle Leistungsfaktoren im Fußball kennen und anwenden. Natürlich wurden auch Erwartungen der Teilnehmer an diese Ausbildung formuliert und am Ende ausgewertet. Fachliche Kompetenz erhielt Lehrgangsleiter Andreas Schneider durch Steffen Körnig, Torwarttrainer im Nachwuchsbereich bei Rot-Weiß Erfurt und seinem Kollegen Michael Bocek, Sportwissenschaftler, U17 Trainer bei RB Leipzig und jetzt Rot-Weiß Erfurt. Außerdem verlangt der Ausbildungsplan Kenntnisse verschiedener Fußballregeln. Diese wurden von Schiri Alex Schindler z. T. auch bildlich vermittelt. Da bei der Teamleiterausbildung der Umgang von Bambini bis E – Junioren im Vordergrund steht, sind vor allem auch pädagogische Fähigkeiten für diese Jahrgänge gefragt. Einen Teil dieser reizvollen Ausbildung wurde von Björn Böttner sowohl in Theorie als auch praktisch übernommen. Am Prüfungstag, zur praktischen Lehrprobe, die jeder selbst erarbeiten mußte, wurden 2 Gruppen gebildet. Unterstützung fand Lehrwart A. Schneider mit Sven Kreidemeier, der ebenfalls Inhaber der DFB Jugend-Elite- Lizenz ist. Insgesamt wurden, bei der zuvor angesetzten schriftlichen Überprüfung gute und teils sehr gute Ergebnisse erzielt. Alle 12 Teilnehmer können sich zukünftig Teamleiter nennen. Der Lehrgang zeigte auch erneut, wie wichtig der direkte Austausch untereinander ist. Ein Online durchgeführter Lehrgang ist und kann niemals eine Präsenzausbildung ersetzen. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer und die Organisatoren aus Stadtilm.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist im Oktober/November im Raum Saalfeld/Oberweißbach ein weiterer Lehrgang geplant.

Andreas Schneider

Kreislehrwart

1. DFB Trainerdialog erfolgreich absolviert

1. DFB Trainerdialog erfolgreich absolviert

Im 20. Jahr seines Bestehens präsentierte der DFB-Stützpunkt Arnstadt/Ilmenau im Ilmenauer Hammergrundstadion den 1. DFB Trainerdialog. Der Einladung sind 13 Trainer aus 5 Vereinen gefolgt. Im Gegensatz zu den bisherigen 36 DFB-Infoabenden präsentierten diesmal die 3 Stützpunkttrainer zusammen mit 12 Talenten eine 90 Minuten Einheit am Puls der Zeit: „vom Bolzplatz ins Training“. Dazu gab es die Trainingsblöcke:

  • 1 Tore erzielen – Trainer Horst Grohmann
  • 2 Tore vorbereiten – Trainer Andreas Carl
  • 3 Ball behaupten – Trainer Grohmann/Carl

Der 3. Trainer Henry Buchberger moderierte für die Trainer und Gäste auf der Tribüne und konnte alle auftretenden Fragen beantworten.

Wie freies, unangeleitetes Spielen und das Sammeln von wertvollen, fußballerischen Erfahrungen in einem passenden und entwicklungsbegleitenden Umfeld des Vereinstrainings umgesetzt werden kann, sollte veranschaulicht werden.

„Komm heim, wenn es dunkel wird!“, „Drei Ecken, ein Elfer!“, „Letzter Mann hält!“ – Sätze aus längst vergangenen Zeiten, die allen Älteren vermutlich bekannt vorkommen und einem ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Die Idee ist es lernfördernde Prinzipien des Bolzplatzes clever, egal ob am Stützpunkt oder Verein, zu übertragen. Den Talenten sollen mehr Freiräume gelassen werden, freies wählen von Teams, ohne die Hinweise eines Trainers müssen sich die Talente im Spiel eigene Lösungswege erschließen und können dabei viel Kreativität entwickeln. Wie ein Platz mit der richtigen Feldeinteilung gleichzeitig im 1 gegen 1, 3 gegen 3 und 5 gegen 5 gespielt werden, war für alle Anwesenden ersichtlich dargestellt. 

Diese Beispiele, die neuen (alten) Erkenntnisse sollten eine Hilfestellung sein, wie man es passend in Vereinstrainings umsetzen kann.

die 3 DFB Stützpunkttrainer und die 12 Talente

Einladung zum 3. Kinderfußball-Festival

Einladung zum 3. Kinderfußball-Festival

Der KFA Mittelthüringen und der FC Einheit Rudolstadt e.V. laden alle F-Juniorenmannschaften des Kreises sowie alle Interessierten recht herzlich zum 3. Kinderfußballfestival im KFA Mittelthüringen ein. Wir wollen dieses Festival nutzen, um allen F-Junioren Mannschaften einen tollen Saisonabschluss zu bieten.


Wann? 19.06.2022
Wo? Städtisches Stadion Rudolstadt – Rasenplatz
Uhrzeit? 10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mannschaftsgröße? 3 Feldspieler + 2 Rotationsspieler (ohne Torwart)


Ziel des Turniers ist es, neben einem großartigen Fußballtag, auch allen interessierten Trainerinnen und Trainern das Thema Kinderfußball näher zu bringen. Die anderen absolvierten Festivals im Verlauf der Saison waren bisher ein großer Erfolg und gehören zu den Leuchtturmveranstaltungen in ganz Thüringen.


Solltet ihr mit einer oder mehreren Mannschaften Interesse an einer Teilnahme haben, dann bitten wir Euch um Rückmeldung bis zum 15.06.2022 an thomas.schmidt@kfamth.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Mannschaften beschränkt. Über die Teilnahme entscheidet der Eingang der Rückmeldung. Die Teilnahme am Turnier ist kostenfrei. Pro Verein können maximal drei Mannschaften teilnehmen.


Wir freuen uns auf eine Vielzahl an interessierten Mannschaften und freuen uns auf viele interessierte Trainerinnen und Trainer.


Mit freundlichen Grüßen
Thomas Schmidt
Vorsitzender Jugendausschuss
KFA Mittelthüringen

Einladung zum 1. Trainerdialog

Einladung zum 1. Trainerdialog

Der DFB-Stützpunkt Arnstadt-Ilmenau lädt alle Vereinstrainer und Gäste des Fußball-Kreises recht herzlich ein

Wann:           Montag 09.05.2022

Ort:                Ilmenau Hammergrundstadion

Treffpunkt:  17:45 Uhr

Beginn:          18:00

Ende:             ca. 19:30

Vom Bolzplatz ins Trainingder 1. DFB-Trainingsdialog am 09. Mai

Am Montag, 09. Mai um 18 Uhr, findet mit dem 1. DFB-Trainingsdialog an 363 DFB-Stützpunkten das größte, europäische Präsenz-Weiterbildungsevent im Fußball statt. Alle interessierten Nachwuchstrainer*innen können zeitgleich mit tausenden, anderen Fußballtrainer*innen moderne Fußballpraxis erleben und vermittelt bekommen.  

DFB-lizensierte Trainer*innen präsentieren und kommentieren eine Einheit am Puls der Zeit: „vom Bolzplatz ins Training“. Wir zeigen, wie freies, unangeleitetes Spielen und das Sammeln von wertvollen, fußballerischen Erfahrungen in einem passenden und entwicklungsbegleitenden Umfeld des Vereinstrainings umgesetzt werden können. 

Wer eigene, erfolgreiche Trainingsformen zum Thema Bolzplatz ausprobieren konnte, kann uns gerne im Anschluss Videos und Trainingsgrafiken unter talentfoerderung@dfb.de zusenden. Wir werden diese aufgreifen und im zweiten Termin im Herbst präsentieren. 

Sei dabei: Mit dir. Für dich. 

Der Trainerdialog kann als Weiterbildung mit 2 Stunden für die C Lizenz abgerechnet werden.

Mit sportlichen Grüßen

die DFB-Stützpunkttrainer Henry Buchberger, Andreas Carl und Horst Grohmann

2. Kinderfußball – Festival des KFA Mittelthüringen bringt viel Begeisterung

2. Kinderfußball – Festival des KFA Mittelthüringen bringt viel Begeisterung

Der DFB – Jugendbundestag hat es beschlossen. Ab der Saison 2024 / 2025 wird es von den Bambinis bis zu den E-Junioren neue Spielformen geben. Kleinere Felder, weniger Spieler, mehr Tore. Mit dem Ziel die fußballerische Entwicklung eines jeden einzelnen Kindes zu fördern, hält der Kinderfußball auch auf den Plätzen des KFA Mittelthüringen Einzug.

Um die Vereine und ihre Mannschaften auf die neuen Spielformen vorzubereiten gab es im KFA Mittelthüringen am vergangenen Wochenende das 2. Kinderfußball – Festival in Kooperation mit dem SV 09 Arnstadt. Bereits die erste Auflage am Weltkindertag im Jahr 2021 in Weimar war ein voller Erfolg.

14 Mannschaften aus sieben Vereinen hatten sich mit ihren Spielern auf den Weg nach Arnstadt gemacht. Besonders erfreulich war, dass es auch in diesem Turnier Mannschaften gab, die das erste Mal dabei waren und die sich mit Turnierende begeistert zeigten vom neuen Spielkonzept.

Auf dem Feld galt es für die jungen Kicker neun Spiele mit einer Spielzeit von jeweils sieben Minuten zu absolvieren. So hatten alle Teams über eine Stunde reine Spielzeit. Besonders gegen Ende des Turniers merkte man den Spielern die Ermüdung an. Im Gegensatz zu einem Spiel auf Kleinfeld sind alle Spieler über die gesamte Spielzeit aktiv. Zahlreiche Eins gegen Eins Situationen und viele Tore machten nicht nur die Spieler auf dem Feld glücklich. Auch die zahlreich mitgereisten Eltern und Großeltern zeigten sich begeistert. Im gesamten Turnierverlauf sahen alle Beteiligten ca. 350 Tore, eine wahnsinnig großartige Quote. 

Als es zum gemeinsamen Turnierabschluss vom Gastgeber für jedes Team noch eine Tüte Gummibärchen gab war der endgültig perfekt. Ein Dank geht an den SV 09 Arnstadt für die gemeinsame Organisation. Dafür gab es vom KFA Mittelthüringen vier nagelneue Kindefußball-Tore von Bazooka überreicht.

Das nächste Kinderfußball – Festival findet am 19.06.2022 beim FC Einheit Rudolstadt statt.

Teilnehmende Mannschaften in Arnstadt:

SV 09 Arnstadt – FC Saalfeld – SG Pfiffelbach / Zottelstedt – SG FC Einheit Rudolstadt – TSV Kromsdorf – SC 1903 Weimar – FSV Großbreitenbach

Quelle: Christian Igel. SV 09 Arnstadt.

Neue Bezeichnung für den Vereinstrainer

Neue Bezeichnung für den Vereinstrainer

Ab Januar 2023 werden wir die Bezeichnung Teamleiter weniger hören, dafür tritt an seine Stelle die neue Bezeichnung Basiscoach. Gleichzeitig muss dann der Basiscoach seinen „Titel“ durch Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen bestätigen. Das ist insofern nichts ganz Neues, da es bis 2010 diese Regelung bereits gab, allerdings für den Teamleiter.

Gut über die zukünftigen Ausbildungsanforderungen informiert trafen sich an den beiden Wochenenden vom 18.02. – 27.02.2022 aus 8 verschiedenen Vereinen 25 Teilnehmer um diesen ersten Schritt einer Ausbildung zu absolvieren. Ausbildungsort war dieses Mal Legefeld bei Weimar.

Die Ausbildung umfasste 40 Lerneinheiten in Technik, Taktig, Athletik und der Psyche eines Fußballers. Durch den Wechsel von Theorie und Praxiseinheiten konnte es den Teilnehmern nie langweilig werden. Das Wetter war für diese Jahreszeit auch akzeptabel und ein gelegentlicher kalter Wind schreckt Fußballer nicht ab.

Erfreulicher Weise konnte für diesen Lehrgang der ehemalige Fußballprofi und jetzige Verbandstrainer des TFV, Norman Loose, gewonnen werden, welcher natürlich die besondere Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf seine Ausführungen lenken konnte. Auch der noch junge Schiri Alex Schindler, welcher seit diesem Spieljahr in der Juniorenbundesliga assistieren darf, gestaltete seinen Vortrag interessant und musste außerdem viele Fragen zusätzlich beantworten.

Zu den Themen koordinative Fähigkeiten und Persönlichkeitsentwicklung referierte Steffen Körnig, verantwortlicher Torwarttrainer bei den B- und A-Junioren von Rot-Weiß Erfurt. Die Praxiseinheiten haben den Teilnehmern besonders viel Spaß bereitet, denn wer kann schon bereits im Bambini, F- und E-Juniorenalter von sich behaupten einmal ein guter Torwart zu werden. Dazu bedarf es eines zielgerichteten dauerhaften Trainings.

Ein weiterer Höhepunkt waren zweifelsfrei die Trainingseinheiten mit der Unterstützung des DFB Mobils. Dazu konnten Stefen Schaper vom TFV und Walter Werner, Kreislehrwart aus Ostthüringen, verschiedene Spielvarianten vorstellen. Spätestens hier merkte jeder Teilnehmer, wie wichtig ein vielseitiges und zielgerichtetes Aufbautraining für Kinder und Jugendliche ist. Nach dem Motto: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, vergingen die beiden praktischen Stunden wie im Flug. Jeder Trainer welcher im Nachwuchs tätig ist oder zukünftig wird, sollte gerade die Ausbildung in Koordination und die kognitiven Fähigkeiten seiner Schützlinge fördern und fordern.

Am Prüfungstag, wie konnte es anders sein, bekleidete nur Sonnenschein die Teilnehmer. Nach der schriftlichen Überprüfung, hier mussten 18 Fragen beantwortet werden, wurde die Trainergruppe in 3 Teams eingeteilt. Unterstützung erhielt dabei Lehrwart Andreas Schneider, wiederum von Walter Werner und Björn Böttner, ebenfalls DFB-Elite Lizenz Inhaber. Die Auswertung einer jeden Lehrprobe erfolgte unmittelbar danach und somit wusste jeder Teilnehmer gleich sein eigenes Ergebnis.

Am Ende konnte festgestellt werden, dass es natürlich Unterschiede zwischen den Teilnehmern sowohl in der Theorie als auch Praxis gab, aber doch jeder bemüht war, Hinweise und auch eigenes Erlerntes aufzunehmen und umzusetzen.

Erste Anmeldungen für die nächsthöhere Qualifizierung, der C-Lizenz, liegen bereits vor. Die Vereine sind aufgefordert sämtliche Lehrgangsangebote zu nutzen, um ihren Mannschaften einen qualifizierten Trainer zu ermöglichen. Im KFA Mittelthüringen wurden seit 2021 insgesamt 76 Trainer als Teamleiter oder mit C-Lizenz ausgebildet. So müsste es bleiben, um nicht nur den Forderungen des DFB nachzukommen, sondern auch innerhalb des TFV möglichst alle Trainer von Mannschaften zu qualifizieren.

Einladung zum 2. Kinderfußballfestival für F-Junioren

Einladung zum 2. Kinderfußballfestival für F-Junioren

Der KFA Mittelthüringen und der SV 09 Arnstadt e.V. laden alle F-Juniorenmannschaften des Kreises sowie alle Interessierten recht herzlich zum 2. Kinderfußballfestival im KFA Mittelthüringen ein.

Wann?                                   23.04.2022

Wo?                                       Rasenplatz „Am Obertunk“ Arnstadt.

Uhrzeit?                                 10:00 Uhr –13:00 Uhr

Mannschaftsgröße?              3 Feldspieler + 2 Rotationsspieler (ohne Torwart)

Ziel des Turniers ist es, neben einem großartigen Fußballtag, auch allen interessierten Trainerinnen und Trainern das Thema Kinderfußball näher zu bringen. So steht Thomas Schmidt (JA KFA Mittelthüringen) für Informationen, Fragen und für einen gemeinsamen Austausch während des gesamten Turniers zur Verfügung.

Solltet ihr mit einer oder mehreren Mannschaften Interesse an einer Teilnahme haben, dann bitten wir Euch um Rückmeldung bis zum 20.04.2022 an thomas.schmidt@kfa-mth.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Mannschaften beschränkt. Über die Teilnahme entscheidet der Eingang der Rückmeldung. Die Teilnahme am Turnier ist kostenfrei.

Die entsprechenden Regeln sind hier zu finden.

Wir freuen uns auf eine Vielzahl an interessierten Mannschaften und freuen uns auf viele interessierte Trainerinnen und Trainer.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schmidt

Vorsitzender Jugendausschuss

KFA Mittelthüringen

„DANKE Schiedsrichter“ – Die Sieger 2021/2022

„DANKE Schiedsrichter“ – Die Sieger 2021/2022

Seit 2016 führt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Kooperation die Aktion „Danke Schiri“ auf Landesverbands- und Bundesebene durch, um dem Engagement der mehr als 75.000 Schiedsrichter im deutschen Amateurfußball eine angemessene Wertschätzung zu erbringen.
Dabei geht es jedoch weniger um die sportlichen Leistungen auf dem Platz, Ehrungskriterien sind beispielsweise die Unterstützung bei der Schiedsrichterwerbung oder die Mitarbeit bei Lehrgängen. Auch das soziale Engagement und sonstige besondere Leistungen werden berücksichtigt.
Die Aktion „Danke Schiri“ richtet sich an alle Schiedsrichter, die im Männerbereich Spiele unterhalb der 3. Liga, im Frauenbereich unterhalb der Allianz Frauen-Bundesliga leiten.

Die Auswahl und Auszeichnungen werden zuerst auf Kreisebene vorgenommen, danach werden die Sieger vom Landesverband gekürt.

Die Sieger im KFA Mittelthüringen sind :

Peter Hahn                                       Sieger Ü 50

Daniel Büttrich                                  Sieger U 50

Die Ehrungen werden im Rahmen der SR-Saisoneröffnung des KFA Mittelthüringen vorgenommen, sofern die „angespannte“ Corona-Lage dies zulässt.

Herzlichen Glückwunsch!

Schiedsrichter-Lehrabend fand erneut online statt

Schiedsrichter-Lehrabend fand erneut online statt

Am Freitag, 25.02.2022 führte der Schiedsrichterausschuss des KFA Mittelthüringen eine Schiedsrichterweiterbildung erneut als Onlinelehrgang durch.
Unter der Leitung von Kreislehrwart Philipp Linke, sowie Kreisschiedsrichterobmann Paul Hegenbarth nahmen insgesamt 65 Schiedsrichter dieses Schulungsangebot wahr.

Fokus dieser Veranstaltung lag nochmalig auf den aktuellen Regeländerungen ihre korrekte Definition und Interpretation.
Zu Beginn sprach Kreisschiedsrichterobmann Paul Hegenbarth über einige aktuelle Probleme und gab eine Übersicht über die aktuelle Lage, anschließend stieg dann Philipp Linke mit der Schulung der Schiedsrichter ein.

Während seiner Präsentation wurden ebenfalls Videosequenzen zum Thema dargeboten. Anstehende Fragen und Probleme, konnten während der Präsentation über die Chat-Funktion gestellt werden und wurden im Nachgang zur Präsentation beantworten.

Da aufgrund der aktuellen Lage Präsenzveranstaltungen weiterhin schwierig möglich sind, wurde dieses Schulung erneut Online durchgeführt. Es zeigten sich aber alle optimistisch, dass die nächste Weiterbildung „hoffentlich“ wieder in Präsenz stattfinden kann.

Fortsetzung des Nachwuchsspielbetriebs ab März

Fortsetzung des Nachwuchsspielbetriebs ab März

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,
der Vorstand des Thüringer Fußball-Verbandes hat in seiner Sitzung am 28.01.2022 die
Fortsetzung des Nachwuchsspielbetriebes ab dem 01.03.2022 beschlossen. Die
Jugendausschüsse der neun KFA begrüßen diese Entscheidung und sehen dies für unsere
Kinder und Jugendlichen als ein wichtiges Zeichen an.
Die Entscheidung hat zur Folge, dass der Spielbetrieb von den F- bis zu den A-Junioren am
Wochenende vom 05. & 06.03.2022 wieder aufgenommen wird. Bindend für alle am
Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften sind die geltenden behördlichen Vorgaben. Die
gültigen Regelungen für den Sportbetrieb in Thüringen sind zudem auf der Homepage des
Landessportbundes Thüringen zu finden

Der Spielbetrieb in allen Altersklassen wird mit dem Ligaspieltag fortgesetzt an dem die Saison
im November 2021 unterbrochen wurde. Mannschaften mit Nachholspielen, dies betrifft fast
alle Mannschaften im KFA-Gebiet, haben die Möglichkeit Nachholspiele vor dem offizielen
Wiedereinstieg in den Spielbetrieb zu bestreiten. Beide Mannschaften müssen mit der
Durchführung einverstanden sein. Bei einer Einigung sind der Staffelleiter und der Vorsitzende
des Jugendausschusses zwingend zu informieren.
Der Rahmenspielplan für alle Altersklassen wird dementsprechend angepasst. Ziel ist, dass in
allen Altersklassen mindestens 50 % der Spiele erreicht werden. Damit besteht die Möglichkeit
die Saison zu werten . Aktuell ist in allen Altersklassen ein reguläres Saisonende möglich. Der
neu gestaltete Rahmenspielplan für alle Altersklassen wird zeitnah vom KFA Vorstand
beschlossen und entsprechend kommuniziert. Dies gilt ebenso für die weitere Durchführung
des Thüfleiwa Junioren – Pokals. Die Neuansetzungen werden bis zum 20.02.2022
veröffentlicht.

Vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird es eine Online – Konferenz mit allen Vereinen
im KFA Mittelthüringen geben. In dieser Runde werden weitere Details erläutert und es sollen
die Fragen der Vereine entsprechend beantwortet werden. Der Termin wird allen Verein
zeitnah mitgeteilt.
Wir möchten auf diesem Weg auch noch einmal darauf hinweisen, dass Freundschaftsspiele
gemäß § 26 SpO entsprechend über das DFBnet anzumelden sind.
Sollte es Eurerseits Fragen geben, so stehen euch die Staffelleiter und auch ich
selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Dieses Schreiben ist den Vereinen im Nachwuchsbereich auch per DFBnet-Postfach zugegangen.

Thomas Schmidt
Vorsitzender Jugendausschuss