Schiedsrichter-Lehrgang findet online statt

Schiedsrichter-Lehrgang findet online statt

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

werte Beobachter,

aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung fällt der geplante Präsenz Lehrgang (20.11 in Bad Blankenburg) aus.

Unser Lehrwart Philipp Linke, wird dafür einen Online-Lehrgang erstellen.

Mit sportlichen Grüßen,

bleibt Gesund

Paul Hegenbarth

KFA Spielausschuss beriet mit den Ligavertretern

KFA Spielausschuss beriet mit den Ligavertretern

Nach dem im Verlauf der Woche auf Landesebene bereits mehrere Videokonferenzen stattgefunden haben, um ein mögliches Fortführungsszenario des Spielbetriebs zu besprechen, hat sich an diesem Freitag auch der Spielausschuss des KFA Mittelthüringen im Rahmen einer Videokonferenz zusammengefunden. Neben den drei KFA-Spielausschussvertretern Sven Wenzel, Heiko Wagner und Thomas Schmidt waren zudem drei der vier Ligavertreter der Coffeecom-Kreisoberliga anwesend. Matthias Gruhn (FSV Großbreitenbach), Markus Haubold (Schöndorfer SV) und Volker Anding (FSV Grün-Weiß Blankenhain) haben als Vertreter der 17 Mannschaften an der gemeinsamen Sitzung teilgenommen. Die Vertreter der Liga wird der Spielausschuss im Rahmen von Entscheidungsfindungen zukünftig mit einbeziehen. 

Zu Beginn der einstündigen Konferenz legte Sven Wenzel, als Vorsitzender des Spielausschusses, allen Anwesenden den Status Quo dar. Viel konnte durch die Anwesenden in den letzten Tagen zwar durch die Medien verfolgt werden, doch durch die Ausführungen konnten die aktuellen Vorgehensweisen noch ein Stück besser nachvollzogen werden. Bevor es in den aktiven Austausch mit den Vereinen ging, wurden mögliche Fortführungsvarianten vorgestellt und inhaltlich erläutert. Drei Szenarien wären für eine Fortführung denkbar, jedoch ist jede einzelne Variante von der aktuellen Verfügungslage auf Landes- und Kreisebene abhängig. 

Im Anschluss gab es einen breiten Raum zum Austausch mit den Ligavertretern, die sich dankbar zeigten, in diesen Prozess mit einbezogen zu werden. Sachlich und in einem sehr guten Miteinander wurden die Pro- und Contra-Argumente vorgebracht und inhaltlich diskutiert, bevor man nach gut einer Stunde einen gemeinsamen Konsens fand wie man in den kommenden Wochen weiter vorgehen wird. So werden, wie auch auf Landesebene, etwaige Entscheidungen der Politik abgewartet, bevor eine weitere Videokonferenz mit allen Mannschaften der Kreisoberliga einberufen wird. In dieser Runde sollen dann die besprochenen und favorisierten Fortführungsvarianten auch den restlichen Mannschaften der Kreisoberliga zur Diskussion gestellt werden. 

Der Spielausschuss zeigte sich im Anschluss an die Videokonferenz sehr zufrieden und dankte den Vereinsvertretern für ihre Teilnahme und die offenen Worte. 
Wie auch auf Landesebene wird nun auch im KFA die neue Struktur mit den Ligavertretern gewählt, schafft dies noch mehr Transparenz und Nähe zwischen dem KFA und seinen Vereinen. 
Auch wenn wir nun von den Entscheidungen der Politik abhängig sind, freuen wir uns auf den weiteren Austausch unseren Vereinen. 
Bis dies soweit ist wünschen wir allen Vereinen weiterhin viel Durchhaltevermögen und natürlich beste Gesundheit. 

TS

Training für Kinder und Jugendliche ab heute wieder möglich

Training für Kinder und Jugendliche ab heute wieder möglich

Auf der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, https://bildung.thueringen.de/ministerium, ist eine neue Sonderverordnung veröffentlicht worden, die den Sport betrifft.

Danach ist ab dem 8. November wieder der Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre möglich.

Das sind die wichtigsten Inhalte

Die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner hat heute in Erfurt die Zweite Thüringer Verordnung zur Fortschreibung und Verlängerung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 unterzeichnet.

Thüringen setzt mit dieser Mantel-Verordnung zum einen die vom Gesundheitsausschuss des Landtags vorgeschlagenen Änderungen zur Thüringer Sonder-Verordnung um, zum anderen werden die bundeseinheitlichen neuen Quarantäneregeln in die Thüringer Landesverordnung überführt. Die Anpassungen treten am Sonntag, den 8. November 2020, in Kraft.

Gesundheitsministerin Heike Werner: „Wir haben von Anfang an gesagt: Wenn sich der Landtag mehrheitlich für Änderungen an der Sonder-Verordnung ausspricht, werden wir dies berücksichtigen. Der Austausch im Parlament war an dieser Stelle wichtig und richtig. Die Ergänzung einer Ausnahme bei den Kontaktbeschränkungen mit Blick auf kinderreiche Familien halte ich für sehr sinnvoll, um Benachteiligungen zu vermeiden. Ich freue mich, dass wir dies so schnell umsetzen können.“

Sportminister Helmut Holter: „Wir greifen die Forderungen des Landtags auf, den organisierten Sportbetrieb für Kinder und Jugendliche dort, wo es vertretbar ist, zu ermöglichen. Sport hat in der Pandemie eine besonders wichtige Funktion, auch und gerade für Kinder und Jugendliche. Entscheidend ist aber, dass Hygieneregeln eingehalten werden und Kontakte trotzdem so weit wie möglich reduziert bleiben. Bei der 4. Fußball-Liga der Männer harmonisieren wir die Regelungen gemeinsam mit den anderen ostdeutschen Bundesländern, damit keine Benachteiligung innerhalb der länderübergreifenden Liga besteht.“

Anpassungen in der Sonder-Verordnung im Überblick:

Der Trainingsbetrieb im organisierten Sportbetrieb … für Kinder wird für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre wieder erlaubt.

Dabei sind örtliche/regionale Regelungen und Vorgaben, speziell zum Hygeniekonzept einzuhalten.

Quelle TFV

Letzter Lehrgang der Schiedsrichter Fördergruppe

Letzter Lehrgang der Schiedsrichter Fördergruppe

Am vergangenen Sonntag trafen sich die talentiertesten Jungschiedsrichter des KFA Mittelthüringen in der LSS Bad Blankenburg zu einer vollgepackten Weiterbildung. In dieser Konstellation war es der erste physische Lehrgang seit einem Jahr. Mit drei neuen Gesichtern startete die nun zehnköpfige Nachwuchsgruppe in die wohl ungewöhnlichste Saison aller Zeiten.

Um neun Uhr begrüßten Mark Hebestreit und Alex Schindler (beide Lehrstab) die Teilnehmer mit genügend Abstand zueinander. Zunächst wurden die Ziele und Aufgaben innerhalb der Gruppe abgesteckt. Es folgte ein Vortrag zum Verhalten eines aufstrebenden Schiedsrichters auf und neben dem Platz. Danach ein Regeltest bestehend aus 15 kniffligen Situationen. Im Anschluss ging man bei leichtem Nieselregen zur Fitnesseinheit über, welche sich auf dem nassen Bad Blankenburger Kunstrasen sehr anspruchsvoll gestaltete. Nach den gut 50 Sprints und zahlreichen Richtungswechseln, ging es zurück in den Seminarraum. Jason Poser – ein Mittelthüringer Teilnehmer zum Sichtungslehrgang im Februar – plauderte etwas aus dem Nähkästchen und schilderte seine Eindrücke zu der dreitägigen Weiterbildung unter Regie des Thüringer Fußball Verbandes.

Kurz nach dem Mittag musste Jonas Bussian den Lehrgang verlassen. Da kurzfristig ein Kreisoberligaschiedsrichter gesundheitsbedingt ausgefallen ist, wurde er mit der Spielleitung zwischen Weimar und Unterwellenborn betraut. Respekt für diese Bereitschaft!

Gestärkt wurden aktuelle Videoszenen aus dem europäischen Wettbewerb und den Bundesligen ausgewertet. Der zweite Regeltest fand in einem ungewohnten Format statt. Die Jungschiedsrichter hatten je sechzig Sekunden Zeit eine Regelfrage, welche nur an die Leinwand geworfen wurde, zu beantworten. Die anschließende Schulung drehte sich um Regel 11 – Abseits. Es wurden die sieben Kriterien besprochen, welche für Abseits relevant sind. Genauer ging es um das Versperren der Sichtlinie des Torhüters und die aktive Bewegung zum Ball. Viele Szenen sorgten für großen Diskussionsbedarf. Dabei denkt jeder immer nur an die einfache Fußballweisheit: Abseits ist, wenn der Schiri pfeift.

In einer halbstündigen Dokumentation über den Profischiedsrichter Deniz Aytekin bekamen die Teilnehmer interessante Einblicke in die Arbeit von Bundesliga-Referees. Im Gespräch stellte man die Hilfsmittel heraus, welche es nur im Profibereich gibt, wie z.B. den VAR, das Freistoßspray oder die Kommunikation über Headsets. Aber es wurden auch Tipps für eigene Spielleitung abgeleitet und die Vorzüge des Amateurfußballs deutlich gemacht. Nach der Auswertung der Teilnehmerleistungen, folgten abschließend die Anweisungen für das aktuelle Spieljahr. Leider ist die Rückkehr in den normalen Regelbetrieb noch nicht absehbar. Dennoch gehen die Jungschiedsrichter vorbereitet in die Fußballpause.

Ein Dank gilt dem KFA Mittelthüringen für die bereitgestellten Mittel und dem Kreisschiedsrichterausschuss für die Organisation.


v.l.n.r..: Alex Schindler, Marius Schaarschmidt, Vanessa Neumann, Johann Scharf, Hardy Prokopp, Max Neumann, Jan Vogt, Jason Poser, Mark Hebestreit, Philip Schaller
es fehlten: Jonas Bussian und Tom Höfer

Alex Schindler

Anschreiben an die Vereine zur Saison-Unterbrechung

Anschreiben an die Vereine zur Saison-Unterbrechung

Liebe Sportfreund*innen in den Vereinen,

nachdem am heutigen Sonntag die Spiele vom Wochenende beendet sind, gehen wir gemeinsam in die durch die Bundesregierung verfügte Spielpause bis Ende November

Nach aktueller Lage ist in dieser Zeit neben dem Spielbetrieb auch der Trainingsbetrieb untersagt und somit werden wir unser Hobby in dieser Zeit komplett einstellen müssen.

Das bedeutet für uns alle, in den nächsten Wochen nach Lösungen für die weitere Saison zu suchen und diese gemeinsam festzulegen.

Dazu hat der Spielausschuss des KFA bereits eine erste Telefonkonferenz abgehalten.
Dabei haben wir neben vielen offenen Fragen auch die Neuregelung der Spielordnung im Fokus, in welcher im Sommer gerade die möglichen Folgen einer solchen (und ggf. fortgesetzten) Unterbrechung geregelt wurden.

Wir möchten, auch in Verbindung mit den Vereinen und den Vorgaben des TFV nach Möglichkeit bis Monatsmitte besonders folgende Punkte in den Mittelpunkt setzen und dabei Festlegungen treffen:Ist eine Fortsetzung in 2020 noch sinnvoll, was brauchen wir an Vorlaufzeit
(speziell unter dem Blickpunkt der Trainingspause)?

– Ist die gesamte geplante Saison noch zu schaffen?

– Unter welchen Maßgaben kann zunächst die Hinrunde zu Ende gespielt werden und wie kann es danach weitergehen? 

– Sind Spiele im Januar / Februar denkbar?

– Was passiert mit bereits angefallenen Nachholspielen mit Blick auf den Saisonverlauf?

– Wie kann ein Terminplan aussehen / mit welchem Rahmenspielplan setzen wir dann den Saisonverlauf fort?

Wie man schon an diesen Fragen sieht, sind jede Menge Punkte zu berücksichtigen, welche jedoch mehrere Sichtweisen haben und an manchen Stellen auch erst final beantwortet werden können, wenn wir den sicheren Wiederaufnahmetermin kennen.

Allerdings möchten wir in diesem Zeitfenster auch die möglicherweise folgenden Festlegungen durch die Landesregierung einbeziehen, welche im Idealfall Lockerungen der aktuellen Pandemiemaßnahmen für den Amateursport vorsehen. 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass wir hier keinen Schnellschuss mit irgendwelchen Festlegungen treffen wollen, welche ggf. kurzfristig durch neue Fakten überholt werden. 

Für Anregungen sind wir gerne offen und freuen uns auf Ihre Emails zu diesem Thema, am besten an den Unterzeichner.

Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf und bleiben Sie gesund!

Rainer Strümpfel als DFB-Ehrenamtssieger des KFA geehrt

Rainer Strümpfel als DFB-Ehrenamtssieger des KFA geehrt

Das Gruppenfoto vom gemeinsamen Dankeschön-Wochenende mit dem BFV (10.-11.10.20) in Bad Gögging wurde angesichts von Covid-19 mit den entsprechenden Abständen aufgenommen. Aus Thüringen nahmen sechs Kreisehrenamtssieger an diesem „Dankeschön-Wochenende“ teil.

Vom KFA Mittelthüringen wurde in diesem Jahr  Rainer Strümpfel (SV Stahl Unterwellenborn – stellv. KFA-Vorsitzender) geehrt.

Quelle: TFV / BFV

Vereinsbrauereipokal der Männer 3.Hauptrunde ausgelost

Vereinsbrauereipokal der Männer 3.Hauptrunde ausgelost

Im Rahmen der TFV-Vorstandstagung am Samstag wurde die 3.Hauptrunde im Vereinsbrauereipokal der Männer ausgelost.

Die Spiele sind entsprechend Rahmenterminplan für Samstag 14.11. angesetzt, die Ausnahme bilden 2 offene Spiele aus der 2.Hauptrunde, diese Spiele werden am 5.Dezmeber nachgeholt.
Dafür mussten 2 Kreisligaspiele verlegt werden.

Hoffen wir, dass wir die gesamte Runde so wie geplant noch vor der Weihnachtspause abschließen können.

Die Spiele sind unter Spielbetrieb / Pokalspiele und unter fussball.de zu finden

Einladung zum Schiedsrichter-Lehrabend

Einladung zum Schiedsrichter-Lehrabend

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

werte Beobachter,

hiermit lade ich Euch im Namen des Kreisschiedsrichterausschusses Mittelthüringen zum ersten (begrenzten) Schiedsrichterlehrabend in der Saison 2020/2021 recht herzlich ein.

Datum: Freitag, den 20.11.2020

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: 07422 Bad Blankenburg

Anschrift: „Landessportschule Bad Blankenburg“ Wirbacher Str. 10, 07422 Bad Blankenburg

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung, sind die Plätze für den Lehrabend leider begrenzt.

Daher ist eine Anmeldung zum Lehrabend erforderlich (Bitte den Buchungsstatus beachten!)

Anmeldung unter:

https://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow.do?event=SHOW_VERANSTALTUNG&dmg_company=TFV&params.veranstaltungId=02CBN5O6UK000000VS5489B7VSGJ3OO3

Ich würde Euch daher bitten, sich nur anzumelden, wenn eine Teilnahme garantiert ist.

Eine kurzfristige bzw. spontane Teilnahme an dem Lehrgang ist nicht möglich!

Bitte beachtet auch die aktuelle Hausordnung und Anweisungen.

Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung

Paul Hegenbarth

Vorsitzender SR-Ausschuss

Philipp Linke mit DFB-Ausbildungszertifikat

Philipp Linke mit DFB-Ausbildungszertifikat

Der Deutsche Fußball-Bund möchte mit dem „DFB-Ausbilderzertifikat“ seine Regional- und Landesverbände im Rahmen der DFB-Qualifizierungsoffensive bei der Umsetzung ihrer Lehrarbeit unterstützen. Dies geschieht insbesondere durch eine qualifizierte Weiterbildung ihrer ca. 1.500 Lehrkräfte im Hauptamt und auf Honorarbasis. Es ist das Ziel, mit dem „DFB-Ausbilderzertifikat“ die vorhandene fußballfachliche und überfachliche Kompetenz der Lehrkräfte stärker mit einer methodischen, sozialen und medialen Lehrkompetenz zu verzahnen. Das DFB-Ausbilderzertifikat umfasst 4 Module (80 LE): Online Modul „Lernen erfolgreich gestalten“, Methodenkompetenz, Medienkompetenz und Sozialkompetenz.

Philipp Linke besuchte am vom 18-20-09.2020 sein letztes Modul im Kompetenzbereich „Medienkompetenz“ im Sport Centrum Kaiserau. Somit erfüllte er alle Teilnahmen an der Weiterbildungsreihe erfolgreich und erhielt das DFB-Ausbilderzertifikat.

Herzlichen Glückwunsch

Folgerunden im THÜFLEIWA Junioren Pokal ausgelost

Folgerunden im THÜFLEIWA Junioren Pokal ausgelost

Durch den Jugend- und Spielausschuss wurden die Viertelfinalspiele im Thüfleiwa Kreispokal der B- und C-Junioren sowie die Achtelfinalspiele im Thüfleiwa Kreispokal der D-, E- und F-Junioren ausgelost

Diese werden werden am 14.11 2020 ausgespielt.

Wie immer sind die Links zu den Ansetzungen auf unserer Webseite verlinkt unter:

http://kfa-mittelthueringen.de/spielbetrieb/pokalspiele/


Die Viertelfinalspiele im Thüfleiwa Kreispokal der D-, E- und F-Junioren finden am Wochenende 06.03.2021 / 07.03.2021 statt.


Die Halbfinalspiele aller Altersklassen im Thüfleiwa Kreispokal der Junioren (A- bis F- Junioren) finden am Wochenende 10.04.2021 / 11.04.2021 statt.