SV 09 Arnstadt erneut Kreispokalsieger der A-Junioren

SV 09 Arnstadt erneut Kreispokalsieger der A-Junioren

In Mellingen standen sich am gestrigen Sonntag im Kreispokalfinale der A-Junioren der Titelverteidiger und frisch gekürter Kreismeister, der SV 09 Arnstadt, sowie der drittplazierte der A-Junioren KOL, der TSV Bad Blankenburg, gegenüber.

Auch wenn sich das Endergebnis von 5:0 für Arnstadt doch sehr deutlich anhört, so hatten die Jungs aus Bad Blankenburg doch auch die ein oder andere Chance um zumindest den Ehrentrffer zu erzielen. Die Torschützen für den SV 09 Arnstadt waren Peempos Thubthimdee, Anton Lvov, Ben Fritz Meissner sowie mit 2x Kenan Molme III.

Herzlichen Glückwunsch dem SV 09 Arnstadt zum Pokalsieg.

Danke Dieter Langbein

Danke Dieter Langbein

Ehrenamtspreis 2023 / 2024

Dieter Langbein – Mister Zuverlässig im KFA Mittelthüringen erlebte vom 07. bis 09.06.2024 ein elebnisreiches und entspanntes Wochenende bei der Dankeschönveranstaltung des TFV und dem Bayerischen Fußballverband. Dieses Mal war er derjenige, der diese Ehrung erleben durfte und mit einem speziellen Fußball- und Sportprogramm verwöhnt wurde.

Auf der KFA-Webseite (zum 60. Geburtstag), der TFV-Webseite sowie in der „Thüringer Allgemeinen“ Zeitung wurden seine Leistungen zu recht gewürdigt und hervorgehoben.

Wir DANKEN ihn für sein hohes und stetes Engagement und freuen uns, ihn in den Reihen unseres KFA Mittelthüringen als engagierter und gefragter Ehrenamtlichen zu haben.

Auch für dieses Jahr werden wieder die DFB-Kreisehrenamtssieger gesucht. Jeder, der einen hoch engagierten Sportfreund wie Dieter Langbein in seinen Reihen hat, sollte über die DFB-Seite Ehrenamtssieger seinen Sportfreund/in vorschlagen.

Hier könnt ihr euch umgehend bewerben:

https://www.dfb.de/ehrenamt/anerkennung/bewerbungsunterlagen/

Quelle: DFB-Anerkennungskultur

Foto: TFV

SV Stahl Unterwellenborn verteidigt Kreispokal der Ü 35

SV Stahl Unterwellenborn verteidigt Kreispokal der Ü 35

Am Freitag Abend 18:00 Uhr, fand beim FC Saalfeld das diesjährige Pokalendspiel der Alten Herren Ü35 statt. Unter der souveränen Leitung des Schiriteams von D. Kazmierczak und an den Linien M. Haak und S. Unger standen sich die beiden Mannschaften vom SV Stahl Unterwellenborn und dem FSV Rot-Weiß Teichröda gegenüber. 

Es war lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel, obwohl insgesamt die Routines aus Unterwellenborn mehr im Ballbesitz waren. Die aber größte Chance zur Führung hatte allerdings  Teichröda, diese blieb jedoch ungenutzt. Besser machten es dann die Kicker von Stahl Unterwellenborn mir der 1:0 Führung. Mit diesem knappen Resultat wurden dann auch die Seiten gewechselt. Es dauerte allerdings bis etwa zur Hälfte der 2. Halbzeit ehe das wohl vorentscheidende 2:0 für die Männer vom SV Stahl Unterwellenborn fiel. Teichröda mühte sich zwar ständig um einen Anschlußtreffer, dieser wollte aber an diesem Tag nicht gelingen. Leider fehlten den Ü35 jährigen aus Techröda auch mehrere wichtige Spieler durch Verletzung. Mit den beiden Treffern zum 3:0 und 4:0 innerhalb 8 Minuten, war dann das Spiel entschieden und die Männer der Ü35 vom SV Stahl Unterwellenborn konnten verdienter Maßen den Pokal entgegen nehmen. Sicherlich war der Sieg mit einem Tor zu hoch ausgefallen, aber ein fairer Verlierer waren die Alten Herren vom FSV Rot-Weiß Teichröda allemal. Ein Dankeschön an das Schirikollektiv, welche mit modernster Technik ausgerüstet, ganz sachlich das Spiel leiteten und natürlich dem Gastgeber vom FC Saalfeld, die im Rahmen ihrers jährlich statt findenden Turnieres ein würdiger Austragungsort für das Pokalentspiel waren. Erwähnenswert auch die zahlreichen Fans beider Mannschaften, sowie die vielen Besucher, etwa 130, welche für das anschließend übertragene Auftaktspiel der DFB Auswahl bereits einen ersten Vorgeschmack bekamen. 

Text + Foto: Andreas Schneider und Angela Nickoll

Titel und Feiern zum Saisonfinale

Titel und Feiern zum Saisonfinale

Am heutigen Sonntag ging die Saison 2023/2024 zu Ende.
Dabei gab es für einige Mannschaften neben dem Saisonende was zu feiern:
Unsere Glückwünsche gehen an:

– FSV Gräfinau-Angstedt zum KM-Titel der Männer und Aufstieg in die Landesklasse

– SC 1903 Weimar zum Aufstieg in die Thüringenliga Männer

– VfB Apolda zum Klassenerhalt in der Landesklasse Männer

– FC Einheit Rudolstadt zum Klassenerhalt in der Oberliga der Männer

– SV 09 Arnstadt zum Pokalsieg bei den A-Junioren

– SV Stahl Unterwellenborn zum Pokalsieg bei den Alte Herren Ü35

– den Meistern und Staffelsiegern in den Kreisligen und Kreisklassen bei den Frauen, Männern und den vielen Junioren-Mannschaften

– den Mannschaften, die ihr Minimalziel, den Klassenerhalt geschafft haben

Im Slider der Startseite sind schon eine Vielzahl von Siegern zu sehen, die Bilder werden in den nächsten Tagen weiter vervollständigt.

Der KFA arbeitet nun bereits an der Vorbereitung der neuen Saison, so sind Staffeleinteilungen zu veröffentlichen, Terminpläne zu bearbeiten und ab Ende Juni / Anfang Juli auch die Ansetzungen zu erstellen.
Ganz nebenbei wird auch wieder das KFA-Infoheft zur neuen Saison erstellt.
Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen hier über News informieren.

Mannschaftsmeldung 2024/2025 – erster Überblick

Mannschaftsmeldung 2024/2025 – erster Überblick

Hier finden Sie eine Übersicht über die erfolgten Vereins- und Mannschaftsmeldungen zum Stichtag 31.05.24 — Stand 04.06.24

Ausdrücklich möchten wir hiermit alle Vereine loben, die die Meldung sowie im DFBnet (sind alle Vereine !) sowie in Papierform KFA Formulare und Spielgemeinschaften rechtzeitig eingereicht haben.

Dies ermöglicht uns als KFA, dies rechtzeitig zu bearbeiten.

Von folgenden Vereinen liegt noch keine Meldung in Papierform (Post oder Email) vor:

SG Medizin Bad Sulza – wie in den letzten Jahren immer

TSV Langewiesen

SV Rennsteig

SV Stahl Schmiedefeld

SV Teichröda

SV Umpferstedt

Weimarer FFC

SV Wipfra

Fehlende Meldungen haben auch Einfluss auf mögliche Nichtzulassung von Spielgemeinschaften!

Tolle Pokalendspiele der Nachwuchsteams am Pfingsmontag

Tolle Pokalendspiele der Nachwuchsteams am Pfingsmontag

Bereits um 09:30 Uhr standen sich der Spitzenreiter der Kreisliga, Staffel 5, der TSV Zollhaus und der Spitzenreiter der Kreisoberliga, der SV 09 Arnstadt im Thüfleiwa E-Junioren Kreisfinale gegenüber. Unter der Leitung vom Schiedsrichter Oskar Voigtmann aus Weimar sahen die Zuschauer ein flottes Endspiel, wobei zum Ende der 60 Minuten der Favorit aus Arnstadt mit 5:0 die Nase vorn hatte. Schon nach 8 Minuten führte der Kreisoberligist mit 2:0 und baute den Vorsprung kontinuierlich aus ohne sagen zu können das es ein Spiel auf ein Tor war, denn auch die Zollhäuser waren ein ums andere Mal gefährlich vorm Tor der Arnstädter und hatten ihre Torchancen. Letztendlich siegte aber der SV 09 Arnstadt durch Tore von Miquel Dittrich, Corrie Hollmann, Phil Pius Spangenberg, Jares Loos und Karl Hack verdient.

Auch im Finale der D-Junioren standen sich mit dem SG TSV 1864 Magdala 2. (Vierter KL Staffel 2) der SG FC Einheit Rudolstadt 1. (Vierter KOL) zwei Vereine gegenüber, wo von der Ligazugehörigkeit her schon der Favorit erkennbar war. In diesem temporeichen und kurzweiligen Spiel, welches unter der Leitung von Schiedsrichter Oskar Ungelenk stand, erspielten sich die Saalestädter bis zur 36. Spielminute ein sicheres 3:0, mußten aber stets auf der Hut vor den nie aufsteckenden Gegner sein, welche dann verdient auf 3:2 verkürzten. Nun zog der Kreisoberligist noch mal an und baute seinen Vorsprung deutlich auf 6:2 aus. Zum Ende des Spieles verkürzten die Magdalaer noch auf 6:4. Auch hier war der Sieg des Favoriten verdient, jedoch war der Kreisligist ein mehr als verdienter Finalist. Die Tore Für Rudolstadt erzielten Danny Hartung, 2x Rafael Rose, Lenny Ohlhorst sowie 2x Oskar Michele. Für die 2. Mannschaft des TSV Magdala trafen 2x Louis Koppe, Semin Shala sowie ein Eigentor der Rudolstädter. Negative Erscheinung dieses Spieles war das zünden von Pyrotechnik im Fanbereich auf der Tribüne von „Fans“ der SG FC Einheit Rudolstadt.

Mit dem FC Einheit Bad Berka 1. und der SG Wachsenburg Haarhausen standen sich im Finale der C-Junioren die führenden Team der meisterschafts Play off Runde gegenüber. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Bad Berkaer durch Tore von Vincent Karl Keyser (4.), Max Willy Juretzko (18.) und Henry Aurin (21.) einen sicheren Vorsprung. Im zweiten Spielabschnitt diese fairen Spieles hatte jede der beiden Mannschaften die Möglichkeit zu einen Treffer aber meist spielte sich die Partie im Mittelfeld ab wo sich beide Teams neutralisierten. So blieb es bis zum Abpfiff beim verdienten Sieg des FC Einheit Bad Berka. In der 1. Halbzeit verletzte sich der Torwart der SG Wachsenburg Haarhausen und mußte ausgewechselt werden. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche. Der Schiedsrichter des Spieles Philipp Eckold sowie seine beiden Assistenten Jonas Litzrodt und Steve Müller hatten in dem Finale, wo es nur eine gelbe Karte gab, keine Probleme.

Das Pokalfinale der B-Junioren zwischen dem FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm und der zweiten Mannschaft der SG FC Saalfeld stand unter Leitung des Schiedsrichterteams Hannes Armoneit, Alexander Wilhelm und Arjen Poller. In diesem Finale hatten die Stadtilmer ( derzeit 2. in der KOL Staffel 2) die Möglichkeit ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Die Saalfelder (derzeit 1. in der KOL Staffel 1) ihrerseits wollen in dieser Saison die Möglichkeit das Double aus Meisterschaft und Pokal zu gewinnen nutzen. Das Finale war geprägt von vielen Zweikämpfen und Chancen auf beiden Seiten, wobei die der Stadtilmer zwingender waren. In Führung gingen aber die Saalestädter durch eine Standardsituation. So wurde ein Freistoß von Leon Bayer (24.) direkt verwandelt. Auch in der 2. Halbzeit verzeichneten die Stadtilmer ein Chancenplus aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Auf der anderen Seite nutzte Max Wolter einen Konter und schob zum 2:0 (59.) für die Saalfelder ein. Im weiteren Spielverlauf versuchte Stadtilm alles um das Spiel noch zu drehen, mußte aber stets auf die gefährlichen Konter der Saalfelder acht geben. So blieb es bis zum Schlußpfiff bei 2:0 Erfolg der SG Saalfeld, in einem Spiel wo beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten.

An dieser Stelle möchte sich der KFA Mittelthüringen bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Verpflegungsteam, der Stadt Weimar sowie ganz herzlich beim Platzwart des Wimaria-Stadion für den gelungen langen Pokaltag bedanken.

Hinweis: Das letzte noch ausstehende Nachwuchs Pokalfinale der A-Junioren findet am 16.06.2024, 14:00 Uhr, in Mellingen auf dem Sportplatz auf der Burg statt.

Helmut Eckardt zur Ehrungsveranstaltung beim DFB

Helmut Eckardt zur Ehrungsveranstaltung beim DFB

Die Landessieger der Aktion „Danke, Schiri.“ 2023/2024 wurden auch in diesem Jahr zur Ehrungsveranstaltung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf den Campus des Dachverbandes nach Frankfurt/Main eingeladen. Dazu erhielten wir Informationen von Karsten Krause, Mitglied des
Schiedsrichterausschusses des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV).

Helmut Eckardt (Bad Berka) wurde in der Rubrik „Über 50“, Patrick Stöber (Großbartloff) in der Rubrik „Unter 50“ und Svenja Koch (Großfahner) als Landessiegerin bei den Frauen geehrt.

Die drei Sportfreunde wurden vom Verbandsschiedsrichterausschuss aus den neun Fußballkreisen der als Kreissieger gekürten Unparteiischen ausgewählt und bereits zur Ehrungsveranstaltung des TFV am 23. März in Jena mit den übrigen Kreissiegern ausgezeichnet.

Die drei Landessieger vertraten nun den TFV bei der Ehrungsveranstaltung des DFB in Frankfurt/M.

In diesem Rahmen besuchten sie zusammen mit den anderen Geehrten das Bundesligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:2). Die Partie wurde von EM-Schiedsrichter Felix Zwayer geleitet. Das Schiedsrichterteam nahm später ebenfalls an der Ehrungsveranstaltung teil.

Für alle drei war das Wochenende beim DFB ein unvergessenes Erlebnis.

Quelle sowie weitere Fotos: TFV Webseite




4 weitere Kreispokale wurden vergeben

4 weitere Kreispokale wurden vergeben

Am Pfingsmontag wurden traditionell die Finals im Thüfleiwa Kreispokal der Nachwuchsmannschaften gespielt.

Dies sind die neuen Pokalsieger:

E-Junioren SV 09 Arnstadt 1.

D-Junioren SG FC Einheit Rudolstadt 1.

C-Junioren FC Einheit Bad Berka

B-Junioren SG FC Saalfeld 2.

Ein ausführlicher Bericht folgt…

Pfingstmontag finden die Nachwuchs Pokalendspiele in Weimar statt

Pfingstmontag finden die Nachwuchs Pokalendspiele in Weimar statt

Am kommenden Pfingstmontag, dem 20. Mai, finden traditionell die Thüfleiwa Pokalfinalspiele der E-Junioren bis B-Junioren des KFA Mittelthüringen statt. Auch in diesem Jahr ist der Finalort das Wimaria Stadion in Weimar.
Den langen Pokaltag werden um 09:30 Uhr die jüngsten Pokalteilnehmer, die E-Junioren, eröffnen und ab 14:30 wird das Spiel der B-Junioren den Abschluß bilden. Hier ein Überblick der Finalspiele:

09:30 Uhr E-Junioren TSV Zollhaus 1. – SV 09 Arnstadt 1.
11:00 Uhr D-Junioren SG TSV Magdala 2. – SG FC Einheit Rudolstadt 1.
12:45 Uhr C-Junioren FC Einheit Bad Berka 1. – SG Wachsenburg Haarhausen
14:30 Uhr B-Junioren FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm – SG FC Saalfeld 2.

Direkt nach dem Spielende findet auf dem Spielfeld die jeweilige Siegerehrung für den Pokalsieger und auch den Finalisten statt.
Hoffen wir auf Kaiserwetter und viele Besuchern zu den sicherlich spannenden Spiele unserer Nachwuchkicker. Über den gesamten Tag wird auch für Essen und Trinken der hoffentlich zahlreichen Fans gesorgt.
Der KFA Mittelthüringen wünscht allen Beteiligten viel Erfolge.

Info zu Aufstiegsverzichten im Männerbereich

Info zu Aufstiegsverzichten im Männerbereich

Wir möchten Sie hiermit über fristgerecht zum 30.04.2024 eingereichte Erklärungen zum Aufstiegsverzicht bzw. zum freiwilligen Ausscheiden aus einer Spielklasse zum Saisonende von Männermannschaften informieren 
(vgl. § 14 Ziffer 2 (3)  bzw. § 19 Ziffer 5 der des TFV).

Kreisoberliga

hier gab es keine Erklärungen von Mannschaften

Kreisliga

Einen Aufstiegsverzicht in die KOL und damit Erhalt der Kreisliga* erklären

  • SV BW Niederroßla*

1.Kreisklasse

Einen Aufstiegsverzicht in die KL und damit Erhalt der 1.KK* erklären:

  • SV BW Niederwillingen*
  • BSG Sormitztal Leutenberg*

2.Kreisklasse

Einen Aufstiegsverzicht in die 1.KK und damit Erhalt der 2.KK* erklären:

  •   BSC Aufbau Apolda 2.*
  •  SG Saaletal*

* immer vorbehaltlich der sportlichen Qualifikation