KFA Mittelthüringen beschließt Abbruch der Pokalwettbewerbe

KFA Mittelthüringen beschließt Abbruch der Pokalwettbewerbe

Auf der Vorstandssitzung des KFA Mittelthüringen am 15.05.2021 ist, auf Grund der derzeitigen Pandemiesituation und der bestehenden Rahmenbedingungen,  einstimmig der Abbruch des Vereinsbrauerei-Pokals der Männer, der Pokalwettbewerbe der Frauen und der Alten Herren Ü35 sowie der Thüfleiwa-Junioren-Pokalwettbewerbe beschlossen worden.

Für den 07.06.2021 19:00 Uhr ist eine Videokonferenz mit den Vereinen der Kreisoberliga Männer zur Vorbereitung des Spielbetriebes in der kommenden Saison geplant.

Für den 12.06.2021, 10.00 Uhr laden wir alle Vereine zur Regionalkonferenz per Videochat ein.

Saisonabschluss der SR-Fördergruppe

Saisonabschluss der SR-Fördergruppe

2020/2021 war für alle Akteure des Mittelthüringer Fußballs ein sehr außergewöhnliches Spieljahr. Auch die Talente der Schiedsrichter-Fördergruppe können dieses Statement zweifelsfrei unterschreiben. Nach zwei Monaten wurde der Spielbetrieb unterbrochen und schließlich komplett abgesagt. Kein Fußball bedeutet: keine Leistungsbeurteilungen für höhere Aufgaben. Zudem durften die eigentlich im Winter ausgetragenen Sichtungslehrgänge vom Thüringer Fußball-Verband nicht stattfinden. Wenigstens eine kreisinterne Weiterbildung konnte Anfang November noch in Bad Blankenburg abgehalten werden – einen Tag später galt der bundesweite Lockdown.

Doch trotz ruhenden Balls auf den Amateursportplätzen blieb die Arbeit im Hintergrund nicht aus. Insgesamt trafen sich die Talente aus Mittelthüringen dreimal online und nutzten so die Gelegenheit die theoretischen Kenntnisse zu erweitern. Jeder Lehrgang füllte mindestens gut zweieinhalb Stunden. Letzterer wurde am vergangenen Sonntagvormittag abgehalten.

Den ersten inhaltlichen Schwerpunkt setzte diesmal Fitnessreferent Christian Knäblein. In seinem Gastvortrag ging er auf Grundlagen der Ernährung ein und betrachtete zudem die Rolle der Nahrungsaufnahme hinsichtlich der sportlichen Leistungsfähigkeit. Vor allem die praktischen Tipps für den Alltag stießen bei den jungen Zuhörern auf großes Interesse. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankschön an Christian für sein Engagement. Auch in der nächsten Spielzeit wird der selbsternannte Verfechter von Erdnussbutter auf Vollkorntoast die Fördergruppe mit seiner Expertise unterstützen.

Dem Vortrag schlossen sich fünf internationale Videoszenen an, welche von jeweils einem Mitglied genauer analysiert wurden. In den Diskussionen stand nicht nur die regeltechnisch richtige Entscheidung im Mittelpunkt, sondern auch das Handeln im Schiedsrichter-Team.

Im Folgenden lag der Fokus auf Strafraumsituationen. Diese passieren oft verdeckt und stellen für Unparteiische eine zusätzliche Schwierigkeit dar. Laut Regelwerk ist die Entscheidung für einen Elfmeter sehr einfach. Passiert ein Foul- oder Handspiel der verteidigenden Mannschaft im eigenen Sechszehner, so ist auf Strafstoß zu entscheiden. In der Praxis gestaltet sich dies weitaus schwieriger – übrigens sind sich Schiedsrichter der Tragweite einer solchen Entscheidung bewusst. Ungefähr drei von vier Strafstößen werden erfolgreich verwandelt. Während Angreifer vehement etwas fordern, protestieren Verteidiger regelmäßig. Hier gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Videoszenen warfen dabei einige Fragen auf. Wann ist ein Halten strafbar? War das Tackling außerhalb oder schon innerhalb? Wann wird ein Foul hinsichtlich der persönlichen Strafe reduziert?

Nach sehr angeregten Gesprächen wertete die Fördergruppenleitung die Fitnesseinheit und den aktuellen Stand im monatlichen Hausregeltraining aus. Zum Abschluss blickte man auf die etwas andere Saison zurück und wagte auch einen Blick nach vorn. Derzeit steht die Wiederaufnahme des Spielbetriebs für Anfang August im Raum. Also noch genug Zeit sich optimal darauf vorzubereiten. Bis dahin wünschen wir allen Schiedsrichtern noch eine angenehme spielfreie Zeit.

Thüringen erlaubt Sport für kleine Kindergruppen im Freien

Thüringen erlaubt Sport für kleine Kindergruppen im Freien

Auf der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (Link: https://bildung.thueringen.de/aktuell/thueringen-erlaubt-ab-sofort-sport-fuer-kleine-kindergruppen-im-freien) liest man seit dem 29.04.21 diese Nachricht:

Thüringen erlaubt ab sofort Sport für kleine Kindergruppen im Freien 

Neue Coronaregeln für den Kindersport in Thüringen: 

Sportminister Helmut Holter und Gesundheitsministerin Heike Werner haben am Donnerstag die Vorgaben des aktuellen Bundesinfektionsschutzgesetzes nachvollzogen und Sport für kleine Kindergruppen im Freien auch in Thüringen zugelassen. Dazu wird in den kommenden Stunden die Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung kurzfristig angepasst.

Erlaubt ist … der kontaktlose Sportbetrieb von Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres in Gruppen von bis zu fünf Kindern unter freiem Himmel auf allen öffentlichen und nicht öffentlichen Sportanlagen sowie unter freiem Himmel außerhalb von Sportanlagen.

Der Sportbetrieb darf nur stattfinden, wenn die den Sportbetrieb anleitenden Personen vor Beginn des jeweiligen Sportbetriebs ein negatives Ergebnis eines Selbsttests, eines Antigenschnelltests oder eines PCR-Tests vorweisen können. Der Antigenschnelltest oder der PCR-Test dürfen zu Beginn des jeweiligen Sportbetriebs nicht länger als 24 Stunden zurückliegen … .

Quelle: TFV

SR Online-Lehrabend

SR Online-Lehrabend

Sehr geehrte Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

werte Beobachter,

nachfolgend sende ich Euch den Link für unseren nächsten Online Lehrabend für die SR des KFA Mittelthüringen 2020/2021

am Mittwoch, den 05.05.2021; Beginn: 18:30 Uhr.

Unter folgenden Link könnt ihr an den Lehrabend teilnehmen.

https://teams.microsoft.com/dl/launcher/launcher.html?url=%2F_%23%2Fl%2Fmeetup-join%2F19%3Ac4b2465ec0394345bc984342c65324ef%40thread.tacv2%2F1619419803732%3Fcontext%3D%257b%2522Tid%2522%253a%25223f46e72f-4488-4ce9-ba0d-b1c24670aa97%2522%252c%2522Oid%2522%253a%25220bf8aed2-2b9e-459b-93b0-b41166b8b75a%2522%257d%26anon%3Dtrue&type=meetup-join&deeplinkId=83e474ed-5547-43c3-95c7-33ebed21260d&directDl=true&msLaunch=true&enableMobilePage=true&suppressPrompt=true

Für die Vorbereitung auf den Lehrgang sind die Videoszenen unter folgenden Link zu finden:

https://philipplinke-my.sharepoint.com/personal/admin_philipplinke_onmicrosoft_com/_layouts/15/onedrive.aspx?originalPath=aHR0cHM6Ly9waGlsaXBwbGlua2UtbXkuc2hhcmVwb2ludC5jb20vOnU6L2cvcGVyc29uYWwvYWRtaW5fcGhpbGlwcGxpbmtlX29ubWljcm9zb2Z0X2NvbS9FUnJWdW9nR3l2QkNvOWcwYkZWbU9xWUIxOXRvOXBTcVRtSkxZLVlZVF9FZ01RP3J0aW1lPWlJTXg2eVFMMlVn

Bei Rückfragen bitte melden!

Mit sportlichen Grüßen

Paul Hegenbarth

KFA-Vereinsdialog am 23.04. – eine Zusammenfassung

KFA-Vereinsdialog am 23.04. – eine Zusammenfassung

Nach dem durch den Thüringer Fußball-Verband beschlossenen Abbruch des Punktspielbetriebs in allen Alters- und Spielklassen auf Landes- wie auch auf Kreisebene lud der KFA Mittelthüringen seine Vereine am Samstag, den 24.04.2021, zu einem gemeinsamen Online-Vereinsdialog ein.
Über 60 Vereinsvertreter konnten vom KFA – Vorsitzenden Ralf Hanemann vor den heimischen Bildschirmen begrüßt werden und er machte, genauso wie der Spielausschussvorsitzende Sven Wenzel, keinen Hehl daraus, dass es schön war viele bekannte Gesichter wiederzusehen, auch wenn es nur virtuell war.
Der KFA-Spielausschuss hatte den Vereinsvertretern im Vorfeld eine Reihe von Themen zukommen lassen, die im Rahmen der Videokonferenz mit den Anwesenden besprochen werden sollten. Da ein möglicher Abbruch des Kreispokals in den Händen der jeweiligen KFAs liegt, galt es zuerst dieses Thema genauer zu beleuchten. Deutlich gemacht wurde, dass eine entsprechende Entscheidung ohne Ausnahme für alle Altersklassen gelten wird und nicht die jeweiligen Altersklassen separat betrachtet werden. Eine endgültige Entscheidung über den Kreispokal fällt in der nächsten KFA – Sitzung am 15.05.2021 unter der Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Lage.

Im Anschluss galt es das Augenmerk auf die kommende Saison zu richten, denn diese gilt es von nun an so gut es geht vorzubereiten. Bereits am Tag nach dem Vereinsdialog wurden dazu die Meldeunterlagen an die Vereine geschickt, die dann bis zum 31.05. bzw. 30.06. die Möglichkeit haben, ihre Erwachsenen- und Nachwuchsmannschaften für den Spielbetrieb der Saison 2021 / 2022 zu melden.
Gedanken machen wird sich der Spielausschuss in den kommenden Wochen, auch gemeinsam mit den Ligavertretern der Kreisoberliga, wie alternative Spielmodelle in den einzelnen Altersklassen aussehen können, denn das Ziel für die nächste Saison ist klar, sie soll zu einer Wertung kommen.
Ebenfalls gab es einen kurzen Ausblick zur kommenden Hallenkreismeisterschaft. Auch wenn der KFA diese gerne planen würde, so macht die Pandemie es zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich. Dies liegt insbesondere daran, dass durch die Träger der Hallen aktuell keine Hallentermine vergeben werden. Auch den erhöhten personellen und organisatorischen Aufwand sieht man aktuell noch sehr kritisch. Auch hier wird der KFA eine Entscheidung treffen, ob die Hallenkreismeisterschaft im kommenden Winter durchgeführt wird oder nicht.
Nach den Ausführungen von Sven Wenzel und Thomas Schmidt gab es im Anschluss für die anwesenden Vereinsvertreter die Möglichkeit, Gedanken und Meinungen zu äußern. In einer jederzeit angenehmen, aber doch kontroversen Diskussion nutzen eine Vielzahl von Vereinsvertreter die Möglichkeit der Meinungsäußerung. Nach gut 75 Minuten ergriff Ralf Hanemann das Schlusswort und dankte allen Anwesenden für ihre Zeit, die sie an diesem Samstagvormittag für ihr Ehrenamt aufbrachten.
Der KFA Mittelthüringen zieht auch aus diesem Vereinsdialog ein sehr positives Fazit. Mal wieder hat sich gezeigt, wie wichtig es ist den Kontakt zu den Vereinen zu suchen und zu halten. Von der Möglichkeit zum Austausch und zum Einbringen eigener Ideen profitieren Vereine und KFA gleichermaßen, davon will man auch in Zukunft weiter partizipieren. Die nächste Möglichkeit dazu wird es Anfang Mai geben, wenn sich der Spielausschuss gemeinsam mit den Ligavertretern zu einer weiteren Beratung trifft.

Mannschaftsmeldung für die kommende Saison hat begonnen

Mannschaftsmeldung für die kommende Saison hat begonnen

Am heutigen Sonntag haben alle Vereine die Meldebögen für die Mannschaftsmeldung sowie Hinweise zur Ausfüllung und zu den in diesem Jahr geänderten Terminen erhalten.

Meldetermine für 2021/2022 sind:
– 31.05.2021 — Vereinsmeldung – Anschriften, Ansprechpartner des Vereins
– 31.05.2021 — Mannschaftmeldung + Anträge Spielgemeinschaften für Männer, Frauen, Senioren
– 30.06.2021 — Mannschaftmeldung + Anträge Spielgemeinschaften für Junioren*innen

Die Meldebögen sind auf dieser Webseite zu finden im Bereich Service / Download.
Die PDF-Dateien sind am PC ausfüllbare Dateien, diese bitte danach am besten als PDF drucken, um die Daten zu sichern.

KFA lädt zum Online-Vereinsdialog am 24.04.21

KFA lädt zum Online-Vereinsdialog am 24.04.21

Der KFA Mittelthüringen lädt alle Vereine des KFA Mittelthüringen zur Online-Tagung ein.

Termin ist Samstag, 24.April 2021, Beginn 10:00 Uhr
Die Vereine erhalten den Link für den Zugang zu dieser TEAMS-Online-Tagung per Email ins DFBnet-Postfach.

Ziel der Tagung ist ein Austausch in Auswertung der Tagung des TFV-Vorstand vom 19.04., in welcher es um den Saisonabschluss in Punkt- und Pokalspielen geht und damit einhergehend auch die Folgen für den Spielbetrieb innerhalb des KFA Mittelthüringen.

Ein weiteres Thema wird ein Ausblick auf die Spielsaison 2021/2022 und eine mögliche Terminkette sein.
Dabei soll der gesamte Spielbetrieb besprochen werden.
Ebenso geht es um:
– Mannschaftsmeldung
– Rahmenspielplan
– Sonderspielformen – mögliche Ideen für die Folgesaison

Natürlich können sich die Vereine in der Runde zu Wort melden.
Wir freuen uns auf diesen wichtigen Dialog mit unseren Vereinen.

Einladung zur Infoveranstaltung im Frauen- und Mädchenbereich

Einladung zur Infoveranstaltung im Frauen- und Mädchenbereich

Am 23.04.2021 lädt unsere Vorsitzende des Frauen- und Mädchenfußball Julia Heisler alle Vereine in diesem Bereich zu einer Infoveranstaltung ein.

Die betreffenden Vereine wurden über das Postfach im DFBnet eingeladen. Darüber haben sie auch die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten.

Schwerpunkt dieser Veranstaltung wird die weitere Spielplanung im KFA Mittelthüringen sein. Weiterhin wird sich auch über allgemeine Themen ausgetauscht.

Die Vereine werden gebeten, ihre Teilnahme bzw. Absage entweder anhand der versandten Einladung über das TFV-Postfach bis zum 19.04.2021 zu bestätigen oder sich bei Julia Heisler direkt zu melden.

Schiedsrichterlehrabend fand Online statt

Schiedsrichterlehrabend fand Online statt

Am Freitag, 26.03.2021 führte der Kreisschiedsrichterausschuss des KFA Mittelthüringen erneut eine Schiedsrichterweiterbildung als Onlinelehrgang durch.
Unter Leitung von Kreislehrwart Philipp Linke, der sich wie gewohnt um die technischen Voraussetzungen kümmerte, sowie Kreisschiedsrichterobmann Paul Hegenbarth nahmen insgesamt 50 Schiedsrichter dieses Schulungsangebot wahr.

Zu Beginn sprach Kreisschiedsrichterobmann Paul Hegenbarth über einige aktuelle Probleme (Schiedsrichtergewinnung, Schiedsrichtererhaltung, Lehrveranstaltungen) und gab eine Übersicht über die aktuelle Lage, anschließend stieg dann Philipp Linke mit der Schulung der Schiedsrichter ein.

Während seiner Präsentation wurden Videosequenzen der letzten Spiele der Profi-Ligen dargeboten. Anstehende Fragen und Probleme, konnten während der Präsentation gestellt und beantwortet werden. Aufgrund der sehr guten Disziplin, konnten Fragen und mögliche Antworten gleich gestellt bzw. gegeben werden.

Am Ende der Videoschulung übertrug Kreisschiedsrichterobmann das Wort an Alex Schindler (Lehrstab) und Christian Knäblein (Fitnessreferent). Die beiden Sportfreunde stellten eine Möglichkeit vor, um Fitnesseinheiten online zu absolvieren. Ziel der Maßnahme soll sein, dass alle zwei Wochen oder gegebenenfalls auch wöchentlich eine gemeinsame Fitnesseinheit online stattfindet. Die Dauer wird voraussichtlich ca. 60 Minuten betragen. Geplant sind eine Erwärmung (Aktivierung Herz-Kreislauf-System, Gelenkmobilisation), ein Hauptteil (mit Fokus auf Athletik und Kraftausdauer) und Übungen zum Cool-Down (Dehnung, Atemübungen).Für das Training wird lediglich eine Internetverbindung benötigt. Zusatzgeräte sind nicht notwendig. Die Abfrage an die Schiedsrichter läuft, aber die bisherige Resonanz war durchweg positiv.

Am Ende der 75-Minütigen Online-Veranstaltung konnte Paul Hegenbarth ein positives Fazit ziehen. Er bedankte sich für den abwechslungsreichen und sehr gut disziplinierten Online-Lehrgang bei den Schiedsrichtern. Ebenfalls ging sein Dank an den Lehrwart Philipp Linke und seinen Lehrstab, für die Vorbereitung und Durchführung.

Da aufgrund der aktuellen Lage Präsenzveranstaltungen weiterhin nicht möglich sind, ist eine Wiederholung Ende April/Anfang Mai geplant.

Der Schiedsrichterausschuss

Rolf Süßenbach feiert 70.Geburtstag

Rolf Süßenbach feiert 70.Geburtstag

Am heutigen Mittwoch, den 31.03.2021 wird in Breternitz der 70.Geburtstag gefeiert.

Rolf Süßenbach begann 1988 seine Schiedsrichtertätigkeit und ist bis heute als Schiedsrichter auf den Sportplätzen in Mittelthüringen unterwegs. Gerade im Raum Saalfeld-Rudolstadt ist Rolf kein unbekannter und stets auf den Sportplätzen gern gesehen.

Der Jubilar ist stets als zuverlässiger und einsatzfähiger Schiedsrichter bekannt, der auch immer öfters kurzfristige Ansetzungen wahrnimmt. An dieser Stelle schonmal in Namen der Schiedsrichteransetzer ein großes Dankeschön.

Im Namen der Schiedsrichtergilde des KFA Mittelthüringen und den Mitgliedern des Schiedsrichterausschusses gratulieren wir Rolf recht herzlich zu seinem runden Jubiläum.

Diese Glückwünsche verbindet der Schiedsrichterausschuss des KFA Mittelthüringen mit dem Wunsch für beste Gesundheit und weiterhin viel Erfolg in allen Lebenslagen.

Der Schiedsrichterausschuss