Spielansetzungen der Juniorenligen nun online

Spielansetzungen der Juniorenligen nun online

Ab sofort sind die Spielansetzungen für die neue Saison für die Junioren – Kreisoberligen sowie der Kreisligen der Junioren im DFBnet abrufbar.
Hier gehts zu den Links.

Im Laufe der Woche gab es noch diverse Nachmeldungen, welche in den Ansetzungen berücksichtigt wurden.
Diese sind:
SV Am Ettersberg 2. E-Junioren in KL Staffel 1
SV 70 Tonndorf 2. E-Junioren in KL Staffel 3
SV 70 Tonndorf 2. F-Junioren in FPL Turnierserie

Spielansetzungen Erwachsene sind online

Spielansetzungen Erwachsene sind online

Ab sofort sind die Spielansetzungen für die neue Saison für die Kreisoberliga Frauen, die coffeecom-Kreisoberliga der Männer sowie die Kreisligen, 1.Kreisklassen und 2.Kreisklassen der Männer im DFBnet abrufbar.
Hier gehts zu den Links.
Die Ansetzungen der Junioren werden in den nächsten Tagen fertiggestellt, da hier aber noch Zeit bis zum Saisonstart Anfang September ist, bitten wir auch noch um etwas Geduld.

2.Kreisklasse Männer bleibt bei 4 Staffeln

2.Kreisklasse Männer bleibt bei 4 Staffeln

Die Umfrage bei den Vereinen der 2.Kreisklasse bis zum 10.07.2021 hat ergeben, dass sich die (knappe) Mehrheit von 14 zu 12 Stimmen für die Beibehaltung der 4 Staffeln ausspricht.
Der KFA wird dem Votum folgen und somit die Staffeln entsprechend Einteilung mit 4 Staffeln ansetzen.
Wir danken den 26 von 34 Vereinen, welche Ihre Stimme abgegeben haben, für die Teilnahme.

KFA beschließt wichtige Punkte für die neue Saison

KFA beschließt wichtige Punkte für die neue Saison

In seiner Sitzung am Montag 05.07.21 hat der KFA (Vorstand) wichtige Beschlüsse zur neuen Saison gefasst.

Der Rahmenspielplan wurde für die jeweiligen Spielklassen ja teilweise schon vorher veröffentlicht, im Juniorenbereich erfolgte dies nun auch, nachdem die Mannschaftsmeldungen zum 30.06.21 auch hier eingingen.

Folgende Infos sind hier zu finden:

Rahmenspielplan gesamt
Staffeleinteilungen 
KOL bis 1.KK —– 2.KK —– Junioren 
Mannschaftsmeldeauswertung aller Vereine

Interessant und sehr erfreulich sind auch die Meldezahlen der Vereine im Vergleich zu den letzten zwei Spielserien, welche eine sehr homogene Meldezahl erkennen lässt, hoffen wir gemeinsam, dass dies auch zum Saisonstart in den Vereinen so bleibt.

JahrMännerJunioren-InnenFrauen
201913825215
202013024615
202113024715

Am Samstag 14.08.2021 wird ab 10:00 h in der LSS Bad Blankenburg die Vereinskonferenz stattfinden, bei der auch die KFA-Infohefte und die neuen TFV-Ordnungen ausgegeben werden.

Weitere Infos folgenden in den nächsten Tagen und Wochen.
Die Ansetzungen für den Erwachsenenbereich werden in der 2.Hälfte des Juli erfolgen, die Junioren bis Monatsende.

Umfrage zum Spielbetrieb 2.Kreisklasse läuft

Umfrage zum Spielbetrieb 2.Kreisklasse läuft

Für die kommende Saison haben in der 2.Kreisklasse Männer 34 Mannschaften gemeldet.

Nach dem bisherigen System kommen wir auf 4 Staffeln – 2x mit 8 und 2 x mit 9 Mannschaften.
Dem gegenüber könnten wir auch mit 3 Staffel mit jeweils 11 bzw. 12 Mannschaften spielen.

Daher läuft aktuell eine Abstimmung unter den Mannschaften in der 2.Kreisklasse.
Die Abstimmung soll zur Meinungsbildung innerhalb des Spielausschuss dienen.

Noch bis 10.7. 12:00 h können die Vereine über den Link abstimmen, der den Vereinen am Sonntag über das DFBnet-Postfach zugesandt wurde.

KFA-Vereinsmeeting am 12.06. – ein Kurzbericht

KFA-Vereinsmeeting am 12.06. – ein Kurzbericht

Zu zwei Videokonferenzen innerhalb der vergangenen Woche hatte der KFA Mittelthüringen eingeladen.
Die erste Einladung des Spielausschusses richtet sich ausschließlich an die Vereine der Kreisoberliga.
Ziel der gemeinsamen Videoschaltung war es mögliche Varianten für die Spielzeit 21/22 gemeinsam zu diskutieren und zusammen nach Lösungen zu suchen. Aufgrund des freiwilligen Rückzuges der TSG Kaulsdorf spielen in der kommenden Saison 18 Mannschaften in der Kreisoberliga, was in der Gesamtheit einer „normalen“ Saison 34 Spieltage zur Folge hätte.
Während der 90-minütigen Sitzung wurden durch Sven Wenzel als Spielausschussvorsitzenden verschiedene Szenarien vorgestellt. Die Vereinsvertreter zeigten sich sehr gut auf die gemeinsame Runde vorbereitet und belebten damit konstruktiv die Diskussionsrunde. Neben den möglichen Spielvarianten wurden durch die Vereinsvertreter auch ein früherer Saisonbeginn ins Gespräch gebracht. Im Anschluss an die Diskussionsrunde wurde eine Umfrage an die Vereine versandt. Hierbei galt es zu entscheiden, ob eine reguläre Saison mit 34 Spieltagen gespielt wird oder es eine einfache Hinrunde mit anschließenden Play-off-Runden gibt.
Weiterhin hatten die Vereine die Möglichkeit über das mögliche Datum des Saisonstarts abzustimmen.

Zur Auswertung kam es dann im Rahmen der zweiten KFA-Videokonferenz am vergangenen Samstag 12.06.21. Eingeladen waren hierzu diesmal alle Vereine aus dem KFA-Gebiet.
Der KFA – Vorsitzende Ralf Hanemann konnte in dieser Runde über 30 Vereinsvertreter begrüßen.
Bei mehr als 100 Vereinen im gesamten KFA eine ernüchternde Quote. Einen Ausblick auf die kommende Spielzeit gab im Anschluss Sven Wenzel. Hier ging er zunächst auf den vergangenen Verbandstag ein und erläuterte einige Änderungen in den Ordnungen, welche ab der kommenden Saison gelten. (hier zu finden – Link –)
Erfreulich sind auch die stabilen Meldezahlen im Männer- und Frauenbereich, welche trotz der langen Pause einen geregelten Spielbetrieb in der kommenden Saison garantieren.
Durch den TFV wurde indes beschlossen, dass in der kommenden Saison die Startgebühren / Aktivbeiträge um 50% reduziert werden, damit sollen die Vereine in der Ausübung der Vereinsarbeit im Spielbetrieb unterstützt werden.

Im Anschluss wurde der Rahmenspielplan für die kommende Saison im Männerbereich durch Sven Wenzel erläutert. Hierbei ging er auch auf die Abstimmung der Kreisoberligisten ein, welche mit 12:6 Stimmen für eine Hinrunde plus anschließende Auf- und Abstiegsrunde sowie den Saisonstart 13.-15.08. abgestimmt haben.
(hier ist der Rahmenspielplan zu finden – Link –)

Auch für den Nachwuchs wurde im Rahmen der gemeinsamen Videokonferenz der Rahmenspielplan vorgestellt. Thomas Schmidt, Vorsitzender des Jugendausschusses, gab als Startdatum das Wochenende vom 11. – 13.09. für den Nachwuchsbereich aus. Aufgrund der langen Ferien und der damit verbundenen Schuleinführung am letzten Ferienwochenende ist ein früherer Beginn leider nicht möglich. An verkleinerten Staffelgrößen und geteilten Kreisoberligen im E- und D-Junioren wird man übergangsweise in der kommenden Spielzeit weiter festhalten. Genaue Aussagen über die Meldezahlen im Nachwuchsbereich ließen sich in großer Runde noch nicht treffen da hier die Meldung noch bis zum 30.06. möglich. 

Zeitlich nach fast genau einer Halbzeit bedankte sich Ralf Hanemann bei den anwesenden Vereinsvertretern für die Teilnahme an dieser Runde und lud zum Abschied zur Saisoneröffnung, diesmal in Präsenz, Anfang August nach Bad Blankenburg ein. Der Termin wird den Vereinen zeitnah kommuniziert. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll es dann auch eine Entscheidung zur Hallenkreismeisterschaft in der kommenden Saison geben. 

Rahmenspielplan und Spielmodus KOL beschlossen

Rahmenspielplan und Spielmodus KOL beschlossen

Der KFA Mittelthüringen hat im Anschluss an das Vereinsmeeting am Samstag 12.06.2021 den Rahmenspielplan für die kommende Saison festgelegt, dieser ist hier unter diesem Link zu finden

Ebenso wurde auf Basis der Mannschaftsbefragung (12:6 Stimmen) einstimmig beschlossen, dass die Kreisoberliga Männer in der kommenden Saison mit 18 Mannschaften in einer Vorrunde sowie eine nachfolgende Play-Off und Play-Down-Runde (jeweils 9 Mannschaften entsprechend Tabellenstand nach der Vorrunde) spielen wird.

Mannschaftsmeldungen Erwachsene -Update 22.06.21 –

Mannschaftsmeldungen Erwachsene -Update 22.06.21 –

Zum heutigen Abend möchten wir einen ersten Überblick über die zum 31.5.21 eingegangenen Vereins- und Mannschaftmeldungen geben.
Die Mannschaftsmeldungen für die Junioren sind in diesem Jahr erst zum 30.06.21 fällig.

Hier ist die erste Übersicht zu finden – Update 22.06.2021 -.
Erfreut können wir feststellen, dass der Optimismus in den Vereine erhalten geblieben ist, und nur ganz wenige Mannschaften nicht mehr in der neuen Saison gemeldet wurden.

Leider fehlen bis heute aber auch wieder einige Papiemeldebogen
SV Ballstedt
Teichröda
SV Wipfra

Thüringen erlaubt Sport für kleine Kindergruppen im Freien

Thüringen erlaubt Sport für kleine Kindergruppen im Freien

Auf der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (Link: https://bildung.thueringen.de/aktuell/thueringen-erlaubt-ab-sofort-sport-fuer-kleine-kindergruppen-im-freien) liest man seit dem 29.04.21 diese Nachricht:

Thüringen erlaubt ab sofort Sport für kleine Kindergruppen im Freien 

Neue Coronaregeln für den Kindersport in Thüringen: 

Sportminister Helmut Holter und Gesundheitsministerin Heike Werner haben am Donnerstag die Vorgaben des aktuellen Bundesinfektionsschutzgesetzes nachvollzogen und Sport für kleine Kindergruppen im Freien auch in Thüringen zugelassen. Dazu wird in den kommenden Stunden die Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung kurzfristig angepasst.

Erlaubt ist … der kontaktlose Sportbetrieb von Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres in Gruppen von bis zu fünf Kindern unter freiem Himmel auf allen öffentlichen und nicht öffentlichen Sportanlagen sowie unter freiem Himmel außerhalb von Sportanlagen.

Der Sportbetrieb darf nur stattfinden, wenn die den Sportbetrieb anleitenden Personen vor Beginn des jeweiligen Sportbetriebs ein negatives Ergebnis eines Selbsttests, eines Antigenschnelltests oder eines PCR-Tests vorweisen können. Der Antigenschnelltest oder der PCR-Test dürfen zu Beginn des jeweiligen Sportbetriebs nicht länger als 24 Stunden zurückliegen … .

Quelle: TFV

KFA-Vereinsdialog am 23.04. – eine Zusammenfassung

KFA-Vereinsdialog am 23.04. – eine Zusammenfassung

Nach dem durch den Thüringer Fußball-Verband beschlossenen Abbruch des Punktspielbetriebs in allen Alters- und Spielklassen auf Landes- wie auch auf Kreisebene lud der KFA Mittelthüringen seine Vereine am Samstag, den 24.04.2021, zu einem gemeinsamen Online-Vereinsdialog ein.
Über 60 Vereinsvertreter konnten vom KFA – Vorsitzenden Ralf Hanemann vor den heimischen Bildschirmen begrüßt werden und er machte, genauso wie der Spielausschussvorsitzende Sven Wenzel, keinen Hehl daraus, dass es schön war viele bekannte Gesichter wiederzusehen, auch wenn es nur virtuell war.
Der KFA-Spielausschuss hatte den Vereinsvertretern im Vorfeld eine Reihe von Themen zukommen lassen, die im Rahmen der Videokonferenz mit den Anwesenden besprochen werden sollten. Da ein möglicher Abbruch des Kreispokals in den Händen der jeweiligen KFAs liegt, galt es zuerst dieses Thema genauer zu beleuchten. Deutlich gemacht wurde, dass eine entsprechende Entscheidung ohne Ausnahme für alle Altersklassen gelten wird und nicht die jeweiligen Altersklassen separat betrachtet werden. Eine endgültige Entscheidung über den Kreispokal fällt in der nächsten KFA – Sitzung am 15.05.2021 unter der Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Lage.

Im Anschluss galt es das Augenmerk auf die kommende Saison zu richten, denn diese gilt es von nun an so gut es geht vorzubereiten. Bereits am Tag nach dem Vereinsdialog wurden dazu die Meldeunterlagen an die Vereine geschickt, die dann bis zum 31.05. bzw. 30.06. die Möglichkeit haben, ihre Erwachsenen- und Nachwuchsmannschaften für den Spielbetrieb der Saison 2021 / 2022 zu melden.
Gedanken machen wird sich der Spielausschuss in den kommenden Wochen, auch gemeinsam mit den Ligavertretern der Kreisoberliga, wie alternative Spielmodelle in den einzelnen Altersklassen aussehen können, denn das Ziel für die nächste Saison ist klar, sie soll zu einer Wertung kommen.
Ebenfalls gab es einen kurzen Ausblick zur kommenden Hallenkreismeisterschaft. Auch wenn der KFA diese gerne planen würde, so macht die Pandemie es zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich. Dies liegt insbesondere daran, dass durch die Träger der Hallen aktuell keine Hallentermine vergeben werden. Auch den erhöhten personellen und organisatorischen Aufwand sieht man aktuell noch sehr kritisch. Auch hier wird der KFA eine Entscheidung treffen, ob die Hallenkreismeisterschaft im kommenden Winter durchgeführt wird oder nicht.
Nach den Ausführungen von Sven Wenzel und Thomas Schmidt gab es im Anschluss für die anwesenden Vereinsvertreter die Möglichkeit, Gedanken und Meinungen zu äußern. In einer jederzeit angenehmen, aber doch kontroversen Diskussion nutzen eine Vielzahl von Vereinsvertreter die Möglichkeit der Meinungsäußerung. Nach gut 75 Minuten ergriff Ralf Hanemann das Schlusswort und dankte allen Anwesenden für ihre Zeit, die sie an diesem Samstagvormittag für ihr Ehrenamt aufbrachten.
Der KFA Mittelthüringen zieht auch aus diesem Vereinsdialog ein sehr positives Fazit. Mal wieder hat sich gezeigt, wie wichtig es ist den Kontakt zu den Vereinen zu suchen und zu halten. Von der Möglichkeit zum Austausch und zum Einbringen eigener Ideen profitieren Vereine und KFA gleichermaßen, davon will man auch in Zukunft weiter partizipieren. Die nächste Möglichkeit dazu wird es Anfang Mai geben, wenn sich der Spielausschuss gemeinsam mit den Ligavertretern zu einer weiteren Beratung trifft.